Zutaten:

Portionen:

4
2 Auberginen
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Thymianzweig
½ Rosmarinzweig
1 ELZucker
2 ELWeißweinessig
2 Strauchtomaten
1 gelbe Paprika
1 grüne Paprika
100 gFeta
50 gRucola
Salz & Pfeffer
Olivenöl zum Braten

Zubereitung:

Schritt 1

Zuerst die Auberginen waschen, trocken reiben und die Enden abschneiden. Anschließend etwa 1-2 cm große Würfel schneiden.

Tipp: Du hast noch etwas Gemüse übrig? Kein Problem! Du kannst frische Auberginen einfrieren.

Schritt 2

Danach die Aubergine salzen und für ca. 5 Minuten liegen lassen. Das Salz entzieht der Aubergine Wasser und sie kann besser gebraten werden.

Für den Auberginensalat Salz zu Auberginen geben

Schritt 3

In der Zwischenzeit Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Streifen schneiden. Außerdem die Kräuter waschen und trocken schütteln.

Zwiebeln schneiden

Schritt 4

Die gesalzene Aubergine mit einem Küchentuch abtupfen. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Auberginenwürfel darin für 3-5 Minuten anbraten.

Schritt 5

Im Anschluss kurz Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, Kräuter dazuzupfen, Zucker dazugeben und mit Essig ablöschen. Danach kurz abkühlen lassen.

Essig zu den Zwiebeln geben

Schritt 6

Währenddessen Tomaten und Paprika waschen und trocken reiben. Die Paprika vom Kerngehäuse befreien und Strunk der Tomaten entfernen. Beides in kleine Würfel schneiden.

Schritt 7

Als Nächstes alles in eine Schüssel geben und verrühren. Den Feta mit den Händen dazubröseln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Feta zum griechischen Auberginensalat geben

Hinweis: Vegetarier aufgepasst: Ob der Feta vegetarisch ist, ist von Hersteller zu Hersteller verschieden. Einige nutzen bei der Herstellung tierisches Lab.

Schritt 8

Zum Schluss den Rucola waschen, trocken schleudern und kurz vor dem Servieren unter den Auberginensalat mit Feta mengen.

Griechischer Auberginensalat mit Feta
Auberginensalat mit Feta und Rucola

Tipp: Wer mag, kann den Salat noch mit Oliven verfeinern.

Zu deinem Grillabend empfehlen wir dir außerdem unsere gegrillten Lammlachse mit Kräutermarinade. Dazu noch eine zart schmelzende Schnittlauchblütenbutter – Lecker!