Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Thunfischtatar mit Avocado zubereiten

Schritt 1

Avocado halbieren, den Kern und die Schale entfernen. Anschließend in feine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.

Schritt 2

Den Zitronensaft dazu pressen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zitronensaft dazu pressen

Schritt 3

Thunfisch in feine Würfel hacken und in eine Schüssel geben. Schlotten schälen, in feine Würfel schneiden und dazugeben.

Schalotten klein schneiden

Tipp: Da wir den Thunfisch roh verarbeiten, ist es wichtig, auf richtig gute Qualität zu achten – am besten zu kaufst frischen Fisch in Sushi Qualität. Im Notfall kannst du auch auf ein hochwertiges Tiefkühlprodukt zurückgreifen.

Schritt 4

Koriander waschen, trocken schütteln und sehr fein hacken.

Koriander klein hacken

Schritt 5

Die Thunfischwürfel mit den Schalotten und dem Koriander mit Sojasauce und Olivenöl vermischen.

Thunfischtatar mit Sojasauce würzen

Schritt 6

Nun einen Speisering auf einen Teller stellen. Zuerst die Avocado und das Thunfischtatar hinein schichten.

Thunfischtatar schichten
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Tipp: Wenn du keinen Speisering hast, kannst du das Thunfischtatar mit Avocado auch mischen und als Nocken auf einem Teller anrichten – das schmeckt genauso lecker und sieht hübsch angerichtet mit einem knackigen Salat auch genauso gut aus.

Das passt zu Thunfischtatar?

Zu dem Thunfischtatar passt ein bunter Blattsalat-Mix. Für einen tollen Farbakzent sorgen kleine Tomatenhälften und eine Zitronenspalte. Zusammen mit geröstetem Baguette oder Ciabatta ist deine Vorspeise ein richtiges Highlight!

Möchtest du das Ganze etwas asiatischer gestalten, kannst du das Tatar mit Wasabi, Sojasauce und eingelegtem Ingwer servieren. Diese würzige Kombination begeistert sicher alle Fans von asiatischer Küche.

Thunfischtatar mit Avocado

Thunfischtatar mit Avocado wird grau

Wenn du beobachtest, dass der Fisch seine hübsche rosa Farbe verliert, ist das erstmal kein Grund zur Sorge. Durch die hinzugegebene Säure der Zitrone und Sojasauce beginnt der Thunfisch zu „garen“ – und dadurch wird er grau. Deswegen solltest du die würzige Vorspeise so frisch wie möglich zubereiten.