Zutaten:

Portionen:

6
Für den Teig:
200 gMehl
Prise Salz
75 gkalte Butter
1 Ei
Für den Belag:
200 gFeta
200 gSchmand
4 Eier
250 gBlattspinat
50 gSahne
2 rote Zwiebeln
2 Rosmarinzweige
Butter zum Einfetten der Form
Salz & Pfeffer & Muskat

Zubereitung:

Für den Teig:

  1. Mehl, Salz und gewürfelte Butter in eine Schüssel geben. Ei hineinschlagen und alles zu einem glatten Teig kneten. Nach Bedarf etwas Wasser ergänzen. Den Teig danach in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  1. Den Teig danach in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Für den Belag:

  1. Feta, Schmand und Eier in einer Schüssel miteinander glatt verrühren. Spinat waschen und trocken schleudern oder auf Küchenpapier trocknen.
  1. Spinat dann mit der Sahne fein pürieren und zu der Masse geben. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  1. Den Teig auf einer bemehlter Arbeitsfläche flach ausrollen und eine Quicheform (26 cm Durchmesser) mit Butter einfetten. Den Teig hineinlegen und die Form damit auskleiden. Überstehenden Teig abschneiden und daraus einen Rand für die Quiche formen.
  1. Die Spinatfüllung in die Form geben und gleichmäßig verteilen. Die roten Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, Rosmarinblätter abzupfen und fein schneiden. Beides auf die Spinatquiche geben und diese im Ofen für 45 Minuten backen.
Spinatquiche mit Feta und Schmand