Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Spaghetti mit Thunfischsoße zubereiten

Schritt 1

Zuerst die Spaghetti nach Packungsanweisung in Salzwasser al dente kochen.

Pasta ins Salzwasser geben

Schritt 2

Danach Knoblauch und Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden.

Zwiebel schneiden

Schritt 3

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch und Zwiebel darin anbraten.

Zwiebel und Knoblauch anbraten

Schritt 4

Nun Olivenscheiben, gehackte Tomaten und Oregano dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Oregano zur Soße geben

Schritt 5

Anschließend den Thunfisch mit seinem Saft in die Sauce geben.

Thunfisch zur Soße geben

Schritt 6

Zuletzt die gekochten Spaghetti dazugeben, durchschwenken und mit dem Parmesan bestreut servieren.

Spaghetti mit Thunfischsoße
Wie gefällt dir das Rezept?Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung und deinen Kommentar. Teile dieses Rezept mit Freunden und Familie.
Scrolle nach unten für Tipps & Tricks

Warum sollte ich die Spaghetti nicht abschrecken oder einölen?

Wenn du die Spaghetti abschreckst, wäschst du die Stärke von den Nudeln und die Soße haftet nicht gut daran. Wenn du sie einölst, kann die Soße auch nicht an den Spaghetti haften.

Wie kann ich Spaghetti mit Thunfischsoße abwandeln?

  • Spaghetti: Du entscheidest, ob du Vollkorn-, Dinkel- oder Weizenspaghetti verwendest. Auch andere Nudelformen wie Tagliatelle oder Farfalle eignen sich gut. Am besten schmeckt es mit selbstgemachtem Pastateig.
  • Thunfisch: Statt Thunfisch aus der Dose kann auch frischer Thunfisch verwendet werden. Schneide ihn in kleine Stücke und brate ihn ein paar Minuten an. Wenn du mal etwas anderes ausprobieren möchtest, kannst du statt Thunfisch auch Garnelen anbraten.
  • Gehackte Tomaten: Statt gehackte Tomaten aus der Dose zu verwenden, kannst du auch selbst Tomaten klein schneiden. Du kannst aber auch passierte Tomaten verwenden, wie in unseren schnellen Spaghetti mit Thunfisch.
  • Basilikum: Neben Oregano passt auch Basilikum gut zur Thunfisch-Tomatensoße.
  • Zwiebel: Keine rote Zwiebel zu Hause? Dann nimm eine weiße Zwiebel oder eine Schalotte.
  • Frischkäse: Wenn du deiner Thunfischsoße Frischkäse hinzufügst, wird sie mega cremig, genau wie unsere Thunfischsoße zu Pasta.
Spaghetti mit Thunfischsoße

Wie lang kann ich die Spaghetti mit Thunfischsoße aufbewahren?

Wenn von der leckeren Thunfisch-Pasta noch etwas übrig ist, kannst du die abgekühlten Spaghetti mit der Sauce in eine Frischhaltedose geben oder mit Frischhaltefolie abdecken. Danach unbedingt in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag solltest du die Spaghetti mit Thunfischsoße gut erhitzen (ca. 70 °C), dann kannst du sie bedenkenlos genießen. Länger als bis zum nächsten Tag solltest du sie aber nicht aufbewahren.