Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Spaghetti Carbonara ohne Ei zubereiten

Schritt 1

Pasta nach Anleitung im Salzwasser kochen.

Spaghetti in Salzwasser kochen

Schritt 2

Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Danach den Parmesan reiben.

Schritt 3

Parmesan mit der Sahne verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 

Parmesan zur Sahne geben

Hinweis: Um die Spaghetti Carbonara ohne Ei zu veganisieren, kannst du statt Sahne und Käse einfach Sojasahne und ein paar EL Hefeflocken verwenden. Als Speckersatz macht sich gebratener Räuchertofu sehr gut!

Schritt 4

Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin dünsten. Danach Speckwürfel dazugeben und ebenfalls anschwitzen, damit er Farbe bekommt. Anschließend die Sahne dazugießen.

Schritt 5

Pasta mit in die Pfanne geben und unter die Sahne rühren. 

Spaghetti unter die Sahne rühren

Schon gewusst?

Noch ein bisschen Angeberwissen zu einem der bekanntesten Nudelgerichte der Welt? Die Spaghetti Carbonara verdanken ihren Namen Köhlern, die in den Apenninen arbeiteten und in ihren Pausen Nudeln mit gebratenem Bauchspeck und Pecorino aßen. So bedeutet „alla carbonara“ dann „nach Köhlerart“.

Spaghetti Carbonara ohne Ei
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Spaghetti Carbonara ohne Ei abwandeln

Unser Spaghetti Carbonara Rezept ohne Ei ist ja bereits eine Abwandlung des original italienischen Klassikers. Allerdings kannst du bei den Zutaten noch so einiges abwandeln und wir zeigen dir, was:

  • Schinken: Ganz klassisch wird Carbonara mit Guanciale, einen italienischen Schinken vom Schwein zubereitet. Der kann aber recht teuer und schwierig zu finden sein. Deswegen kannst du auch anderen geräucherten Schinken verwenden. Am besten eignen sich natürlich Nussschinken mit viel Fett. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du auch einfach unser Schinken-Sahne-Sahne-Soße Rezept anschauen.
  • Käse: Im originalen Carbonara Rezept verwendet man Pecorino einen sehr würzigen Käse aus Schafsmilch. Alternativ dazu kannst du auch Parmigiano (Parmesan) verwenden. Wir finden das eine Mischung aus beiden am besten schmeckt. Wenn du dir unsicher bist, welchen Käse du verwenden solltest, hilft dir vielleicht unser Magazinbeitrag Grana Padano vs Parmesan weiter.
  • Sahne: In diesem Carbonara Rezept ohne Ei, haben wir es durch Sahne ersetzt, um die Soße trotzdem schön cremig zu machen. Alternativ dazu kannst du auch eine Kochcreme (direkt auch als vegane Alternative) oder eine Mischung aus Frischkäse und Milch verwenden. Das macht die Carbonara ohne Ei vor allem kalorienärmer als mit Sahne.

Spaghetti für Carbonara ohne Ei richtig zubereiten

Die wohl aller wichtigste Zutat für Spaghetti Carbonara verlangen natürlich auch nach besonderer Aufmerksamkeit: Die Spaghetti.

Wie viel Spaghetti pro Person?

Wir haben pro Person 125 Gramm Spaghetti eingeplant. Wenn der Hunger größer ist, kannst du auch 200 Gramm für eine große Portion einrechnen.

Wie sollten perfekte Spaghetti für Carbonara gekocht werden?

Damit die Carbonara ohne Ei mit Sahne perfekt zubereitet werden kann, ist das richtige Kochen der Spaghetti entscheidend. Verwende dafür am besten einen großen Topf, je größer, desto besser, damit die Spaghetti genug Platz im Wasser haben und nicht verkleben.

Salze das Kochwasser vorher ordentlich und verwende das Nudelwasser dann für die Carbonara-Soße. Dadurch bekommt die Carbonara auch eine schöne cremige Konsistenz.

Tipp: Sowohl der Schinken als auch der Käse sind bereits recht salzig. Schmecke deine Soße vorher deswegen gut ab, dass sie nicht versalzen wird. Im Original Carbonara Rezept wird alles am Ende nur mit schwarzen Pfeffer gewürzt und gar kein zusätzliches Salz benötigt.

Wenn du das übrige Nudelwasser abgießt, solltest du die Spaghetti nicht abschrecken, da die Carbonara-Soße sonst nicht so gut an den Spaghetti haftet.