Zutaten:

Portionen:

4
Für die Entenkeulen
4 Entenkeulen (je 350g)
300 gZwiebeln
400 gKarotten
100 gKnollensellerie
2 Knoblauchzehen
1 ELZucker
300 mlRotwein
500 mlHühnerbrühe
4 Lorbeerblätter
1 TLPfefferkörner
2 ELOrangen Marmelade
Speisestärke zum Binden
Paprikapulver, Salz & Pfeffer
Für die Marinade
1 TLSalz
1 TLPaprikapulver
1 TLHonig
1 ELWasser

Zubereitung:

Schritt 1

Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Schritt 2

Fett und überstehende Haut von den Entenkeulen abschneiden. Das Gemüse schälen und grob würfeln.

Enten Schenkel

Schritt 3

Einen Bräter erhitzen und die Fettabschnitte langsam darin anbraten, so dass sie braun werden und das Fett austritt.

Schritt 4

Anschließend das Gemüse hineingeben und anbraten. Zucker dazugeben und alles kurz karamellisieren lassen.

Schritt 5

Mit Rotwein und Brühe ablöschen und aufkochen lassen. In ca. 10 Minuten auf die Hälfte reduzieren lassen. Lorbeerblätter und Pfefferkörner dazugeben.

Entenfond

Schritt 6

Nun aus Salz, Paprikapulver, Honig und Wasser eine Marinade herstellen und die Entenkeulen damit bepinseln. Danach die Keulen auf den Gemüsesud in den Bräter legen und in den Ofen geben. Für 1,5-2h goldbraun backen. Dabei alle 30 min mit der Flüssigkeit aus dem Bräter übergießen.

Schritt 7

Wenn die Keulen weich sind, herausnehmen und auf ein Backblech legen. Bei ca. 100 °C im Ofen warmhalten. Währenddessen den Bräter auf den Herd zurückstellen und die Flüssigkeit in ca. 10 Minuten kochend einreduzieren lassen.

Schritt 8

Die Sauce anschließend durch ein Sieb gießen und ggf. mit etwas Stärke andicken. Marmelade dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Wenn du Saucen mit Stärke binden möchtest, rühre 1-2 TL Speisestärke mit kaltem Wasser glatt und rühre die Flüssigkeit in die kochende Sauce. Du wirst merken, dass sie sofort dicker wird.

Die Entenkeulen aus dem Backofen lassen sich einfacher zubereiten als man auf den ersten Blick denkt. Denn die meiste Arbeit übernimmt der Ofen. Dazu passen super unserer grünen Klöße oder ein paar Böhmische Knödel.

Entenkeule