Zutaten

Portionen:

8
Zutaten für 8 Portionen
Für das Fleisch
200 gZwiebeln
1500 gEisbein
200 mlWeißweinessig
Wasser
3 Lorbeerblätter
1 TLPiment
1 TLPfefferkörner
2 Nelken
1 ELSalz
Für den Fond
200 gZwiebeln
100 gKnollensellerie
200 gKarotten
4 Gewürzgurken
1 TLMajoran, getrocknet
Weckgläser á 150 ml

Zubereitung

Schritt 1

Zwiebeln schälen, halbieren und gemeinsam mit dem Eisbein in einen Topf geben.

Zwiebeln halbieren

Schritt 2

Weißweinessig, Gewürze und so viel Wasser dazu geben, das alles gut bedeckt ist. Das Eisbein im Fond ca. 2,5 Stunden abgedeckt köcheln lassen. Währenddessen den Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen.

Eisbein mit Zwiebeln und Gewürzen kochen

Schritt 3

Währenddessen die restlichen Zwiebeln, Knollensellerie und Karotten schälen und gemeinsam mit den sauren Gurken in sehr feine Würfel schneiden. Geschnittene Zutaten mit Majoran in einen separaten Topf geben.

Wurzelgemüse in Würfel schneiden

Schritt 4

Sobald das Fleisch weich ist aus dem Sud nehmen und die Schwarte sowie die Knochen entfernen. Anschließend die Schwarte und Knochen wieder in den Sud geben und für weitere 10 Minuten kochen lassen.

Knochen und Schwarte vom Fleisch lösen

Tipp: Durch das Kochen löst sich das Kollagen, was die Eisbeinsülze später fest werden lässt.

Schritt 5

Den Fond durch ein Sieb in den Topf mit dem Gemüse gießen, bis es komplett mit Flüssigkeit bedeckt ist. Das Gemüse nun ca. 10 Minuten weich garen.

Fond zum Gemüse gießen

Schritt 6

Währenddessen das Fleisch klein schneiden oder zupfen und ebenfalls in den Fond geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fleisch für die Eisbeinsülze klein schneiden

Schritt 7

Die Weckgläser im Wasserbad auskochen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Einweckgläser auskochen

Schritt 8

Nun die Gläser bis ca. 1 cm unter den Rand befüllen, luftdicht verschließen und gut auskühlen lassen. Anschließend für mindestens 5 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

eisbeinsülze in Gläser füllen

Schritt 9

Die Eisbeinsülze im Glas vor dem Servieren kurz in ein heißes Wasserbad stellen und anschließend vorsichtig stürzen.

Eisbeinsülze

Dazu kannst du selbstgemachte Remoulade und schnelle Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln zubereiten.