Zutaten

Cocktail:

1
Video-Empfehlung

Bloody Mary zubereiten

Bloody Mary mixen

Wodka, Worcestersauce, Tabasco, Tomatensaft und Eiswürfel in einen Shaker geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Hinweis: Je nachdem wie stark du deinen Bloody Mary genießen willst, kannst du Wodka mit Tomatensaft im Verhältnis 1:3 oder 1:2 mixen.

Bloody Mary abfüllen

Alles für 15 Sekunden schütteln. Danach den Cocktail durch ein Sieb in ein vorgekühltes, mit Eiswürfeln gefülltes Glas gießen.

Bloody Mary in Glas füllen

Cocktail dekorieren

Für die Deko eine Selleriestange putzen und auf Glaslänge zuschneiden. Den Sellerie in den Cocktail stecken und servieren.

Bloody Mary Cocktail mit Sellerie dekorieren

Hinweis: Für die Deko kannst du auch eine kleine Kirschtomate auf einen Spießer stecken und diesen auf den Glasrand legen.

Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Bloody Mary Cocktail abwandeln

Wir empfehlen dir für den Bloody Mary immer einen hochwertigen Tomatensaft zu benutzen, da du hier die Qualität wirklich herausschmeckst. Statt Tomatensaft kannst du dir auch Tomaten aus der Dose pürieren und mit etwas Wasser verdünnen.

Bloody Mary Cocktail

Willst du dem Cocktail noch mehr Würze verleihen, kannst du ihm mit etwas Flüssigrauch, Sojasauce oder Barbecuesoße nachhelfen. Noch mehr Frische verleiht ein Spritzer Zitronen- oder Limettensaft.

Bloody Mary ohne Alkohol

Ob du mit Wodka wirklich deinen Kater besiegen kannst, ist strittig. Doch die anderen Zutaten im Bloody Mary können durchaus eine positive Wirkung auf deinen Elektrolythaushalt haben. Daher ist ein alkoholfreier Bloody Mary, Virgin Bloody Mary genannt, ein idealer Katerkiller.

Um dein Katerfrühstück komplett zu machen, solltest du salzige oder saure Gerichte essen. Dazu gehören neben Rührei und sauren Gurken auch Hühnersuppe und Shakshuka. Ein Zitronen-Ingwer-Shot gibt dir den letzten Ruck und der Hangover ist Geschichte. Und nicht vergessen: immer vieeel Wasser trinken!

Bloody Mary mit Gin

Du ziehst Gin dem Wodka vor? Dann ist Bloody Mary mit Gin eher dein Geschmack! Der sogenannte Red Snapper unterstützt durch den enthaltenen Gin die Aromen der verschiedenen Zutaten. Ersetze im Rezept einfach den Wodka durch einen Gin deiner Wahl.

Gegensätze ziehen sich an: Abwechslung zum würzigen Cocktail mit Tomatensaft gibt’s mit unserem süßen Tequila Sunrise Cocktail oder, wenn du es heute etwas ruhiger angehen lassen willst, auch mit dem alkoholfreien Tequila Sunrise.