Zutaten:

Portionen:

2
200 gHokkaidokürbis
100 gKarotten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
100 gSojaschnetzel
600 mlWasser
3 ELTomatenmark
½ TLZucker
½ TLgetrockneter Basilikum
½ TLThymian
½ TLRosmarin
Salz & Pfeffer
Öl zum Anbraten

Zubereitung:

Schritt 1

Hokkaidokürbis waschen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Karotten, Zwiebel und Knoblauch schälen und ebenfalls fein würfeln.

Schritt 2

Zwiebel und Knoblauch in Öl anbraten. Kürbis- und Karottenwürfel und Sojaschnetzel dazugeben und mitrösten. Mit Wasser auffüllen, etwas Salz zugeben und 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. 

Schritt 3

Tomatenmark, Zucker und die Kräuter zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vegane Kürbis-Bolognese mit Nudeln deiner Wahl servieren.

Anstelle der Sojaschnetzel kannst du dir auch ausgepressten Naturtofu oder veganes Hack in die vegane Kürbis-Bolognese krümeln. Oder wie wäre es mit einer veganen roten Linsen Bolognese?