Zutaten

Amerikaner:

10
Zutaten für 10 Amerikaner
Für den Teig:
110 gButter
2Eier
Prise Salz
90 gZucker
1 PäckchenVanillezucker
70 mlMilch
250 gMehl
1 PäckchenPuddingpulver, Vanille
½ TLNatron
½ TLBackpulver
Für den Guss:
200 gPuderzucker
6 ELWasser
2 TLBackkakao

Zubereitung

Schritt 1

Zuerst die zimmerwarme Butter mit dem Handrührgerät hell cremig schlagen und die Eier einzeln nacheinander hinzugeben.

Eier zur Butter geben

Schritt 2

Danach Salz, Zucker, Vanillezucker und die Milch mit der Buttermasse verrühren. Mehl, Puddingpulver, Natron und Backpulver mischen und in die Masse sieben. Alles gut verrühren.

Schritt 3

Dann ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit zwei Esslöffeln ca. 10 gleich große Teighäufchen abmessen und mit genügend Abstand auf dem Backpapier verteilen. Die Amerikaner bei 170 °C Ober-/Unterhitze für 15 Minuten backen, bis die Ränder goldgelb sind. Nach dem Herausnehmen ca. 15 Minuten abkühlen lassen.

Schritt 4

Für den Guss den Puderzucker mit Wasser anrühren und gegebenenfalls noch etwas Wasser hinzufügen, bis der Guss geschmeidig vom Löffel fließt. Die Hälfte vom Zuckerguss dann noch mit Backkakao mischen.

Schritt 5

Zum Dekorieren der Originalen Amerikaner die flache Seite zur Hälfte mit dem weißen Guss einstreichen und die andere mit dem dunklen Guss verzieren. Du kannst hier auch gern mit beiden Farben spielen und unterschiedliche Muster kreieren.

Amerikaner mit Zuckerguss dekorieren

Schon gewusst?

Der Name „Amerikaner“ stammt wahrscheinlich gar nicht wie angenommen von „Amerika“. Es gibt dazu verschiedenste Theorien, aber zumindest zu Omas Zeiten in der DDR nannte man das Gebäck „Ammonplätzchen“. Der Name kommt von dem damals verwendeten Backtriebmittel Ammoniumhydrogencarbonat, welches auch als Hirschhornsalz bekannt ist. Dieses setzt bei der Verarbeitung einen speziellen Ammoniak-Geruch frei.  

Original Amerikaner nach Omas Rezept
Original Amerikaner nach Omas Rezept