Zutaten

Portionen:

2
Video-Empfehlung

Omas Zitronencreme wie früher zubereiten

Schritt 1

Als Erstes Zitronen heiß abwaschen und die äußere gelbe Schale hauchdünn abreiben. Dann mit Druck über die Arbeitsfläche rollen und den Saft auspressen.

Zitrone pressen

Hinweis: Eine Zitrone sollte ca. 90-100 ml Saft ergeben.

Schritt 2

Danach die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Gelatine einweichen

Schritt 3

Währenddessen die Eier sauber trennen und die Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers und dem Zitronensaft in einer Schüssel über dem warmen Wasserbad cremig aufschlagen.

Ei trennen

Schritt 4

Anschließend die weiche Gelatine sanft ausdrücken und unter die warme Eigelbmasse rühren. Danach die Masse abkühlen lassen.

Gelatine zu Eigelbmasse geben

Schritt 5

Inzwischen Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen und gegen Ende den restlichen Zucker einrieseln lassen.

Zucker zu Eiweiß geben

Schritt 6

In einer weiteren Schüssel die Sahne mit Vanillezucker ebenfalls steifschlagen.

Sahne steif schlagen

Schritt 7

Nun zuerst die Sahne und danach den Eischnee unter die Zitronenmasse heben.

Schritt 8

Omas Zitronencreme in Dessertgläser füllen, mit dem Zitronenabrieb dekorieren und ca. 2-3 Stunden kaltstellen.

Omas Zitronencreme wie früher | DDR-Rezept

Hinweis: Omas Zitronencreme ist gut gekühlt ca. 2 Tage haltbar.

Wie hat es dir geschmeckt?Vielen Dank für Deine Bewertung!
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

3 Fehler beim Zubereiten von Omas Zitronencreme

Gelingt dir die Zitronencreme nicht wie früher, dann sind es folgende Fehler, die häufig dafür verantwortlich sind:

  1. Gelatine in warmem Wasser: Kurz nicht aufgepasst und schon hat man die Gelatine aus Versehen in warmes Wasser getan. Da kann das mit Omas Zitronencreme nichts werden, denn Gelatine löst sich in warmem Wasser auf. Kaltes Wasser hingegen lässt die Blätter weich werden und so kannst du sie perfekt weiter verwenden.
  2. Wasserbad zu heiß: Das Eigelb muss warm aufgeschlagen werden, damit dann mit der Gelatine eine schöne, homogene Masse entsteht. Aber Achtung! Schnell passiert es, dass das Wasserbad unter der Schale so heiß ist, dass das Eigelb stockt und die Creme bröselig wird.
  3. Sahne nicht richtig steif: Die Sahne lange genug aufschlagen spart dir später viel Ärger, denn ist sie nicht richtig steif, verliert sie schnell ihre Standhaftigkeit und wird wieder flüssig. Das Ergebnis ist eher eine Zitonensauce als eine schöne Creme.

Grundrezept für andere Desserts wie Zitronencreme

Du kannst dieses Rezept auch verwenden, um andere Dessertcremes zu kreieren. Man kann den Zitronensaft einfach nach Wunsch durch 200 ml Saft ersetzen. Zum Beispiel aus frischen Orangen oder Grapefruit. Aber auch fertigen Saft, wie Ananas oder Mango kannst du für eine leckere Dessertcreme aus dem Glas verwenden. In dem Fall solltest du allerdings die Zuckermenge reduzieren, da die Creme durch andere Fruchtsäfte bereits gesüßt wird. Lasse hier einfach deinen Geschmack entscheiden 😋

Omas Zitronencreme dekorieren & verzieren

Das Auge isst immer mit und vor allem bei Desserts hast du die Möglichkeit, sie richtig hübsch zu verzieren. Wir setzen auf Zitronenabrieb und essbare Blüten, aber du kannst deiner Fantasie freien Lauf lassen. Hier ein bisschen Inspiration:

Omas Favorit: Zitronencreme mit Baiser

Perfekt zu einer säuerlich süßen Zitronencreme passt natürlich eine süße Baiserhaube. Dafür musst du kein zusätzliches Ei verwenden. Stelle einfach ein Eiweiß beim Trennen der Eier für das Baiser beiseite. Das schlägst du während deine Zitronencreme kühlt mit einer kleinen Prise Salz auf, lässt gegen Ende 50 g Zucker einrieseln und schlägst es weiter bis dein Baiser standfeste Spitzen bildet. Die Zitronencreme vor dem Servieren mit der Baisermasse in einem Spritzbeutel dekorieren und mit einem Küchenbrenner leicht abflämmen.

Zitronencreme mit Sahne

Als Haube macht sich auch etwas Schlagobers sehr gut. Dafür kannst du von der bereits aufgeschlagenen Sahne einfach eine kleine Portion beiseite nehmen und später die Zitronencreme im Glas damit garnieren. Benutze dafür am besten auch einen Spritzbeutel, um schöne Sahnetupfer zu erzeugen.

Crunchy Zitronencreme-Topping

Möchtest du etwas Biss in das Dessert bringen, dann kannst du wie bei unserem Spekulatius-Tiramisu zum Schluss ein paar Kekse wie Amarettini, Butterkekse oder eben Spekulatius zerbröseln und über die Zitronencreme im Glas streuen. Auch mit Nüssen kannst du etwas Crunch reinbringen. Zu Zitrone passen Pistazien am besten, deshalb wird Zitronenkuchen auch häufig damit getoppt.

Zitronencreme ohne Gelatine

Früher war es in Omas Küche üblich, solche Desserts wie die Zitonencreme aber auch Cremes für Torten und Co. mit Gelatine standfest zu bekommen. Heutzutage gibt es viele Ersatzmöglichkeiten für Gelatine und es ist kein Problem mehr Zitronencreme ohne Gelatine zuzubereiten, damit sie auch Vegetarier bedenkenlos genießen können.