Zutaten:

Portionen:

4
250 gKarotten
50 gKnollensellerie
25 gStaudensellerie
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
5 gIngwer
1 EL Sesamöl
1 TLKurkuma
1 TLZucker
250 mlKokosmilch
500 mlGemüsebrühe
150 gZuckerschoten
400 gGarnelen, geschält
½ Limette (Saft)
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1

Möhren und Knollensellerie schälen und in grobe Stücke schneiden. Staudensellerie putzen und ebenfalls zerteilen. Zwiebel, Knoblauch, Chili und Ingwer schälen und fein hacken.

Tipp: Um den Ingwer zu schälen eignet sich ein Teelöffel. Reibe die Schale einfach mit der Innenfläche des Löffels ab. Mit diesem Trick kommst du auch gut an knubbeligen Stellen.

Schritt 2

Sesamöl in einen Topf geben und Knoblauch, Ingwer und Zwiebel darin anschwitzen. Das restliche Gemüse dazugeben und alles für ca. 5 Minuten anschwitzen. Anschließend die Gewürze dazugeben und kurz mit braten.

Schritt 3

Mit Gemüsebrühe ablöschen und so lange köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

Schritt 4

Kokosmilch dazu geben und alles fein pürieren. Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 5

Die Zuckerschoten putzen und in feine Streifen schneiden. In einer Pfanne mit wenig Öl glasig braten, Garnelen dazu geben und 2-3 Minuten mitbraten. Unter die Karottensauce mischen und mit Pasta & Co. anrichten.

Wer möchte verfeinert die Karotten Sauce noch mit Sojasauce und frischem Koriander. Noch etwas Sesam darüber gestreut und fertig.

eat empfiehlt:

“ Die Karottensauce mit leicht asiatischem Touch schmeckt auch super als Suppe. Dafür einfach etwas mehr Flüssigkeit hinzugeben.“

Karotten Ingwer Sauce zu Pasta