Zutaten:

Portionen:

6
Für die ganze Gewürzmischung
2 Kardamomkapseln, schwarz
6 Kardamomkapseln, grün
2 Zimtstangen
5 Nelken
1 TLPfefferkörner
½ Lorbeerblatt
Für die gemahlene Gewürzmischung
½ TLKurkuma
3 TLKorianderpulver
½ TLKreuzkümmelpulver
3 TLRotes Chili Pulver
4 ELKichererbsenmehl
Für das Curry
750 gTomaten
350 grote Zwiebel
7 Knoblauchzehen
20 gIngwer
6 grüne Chilis
50 gGhee
30 gCashewkerne
750 mlWasser
2 TLZucker
2 TLSalz
1 TLHonig
200 gSahne
½ Bio-Zitrone, Saft
500 gPaneer
0.5 TLGaram Masala
3 gBockshornkleeblätter, getrocknet

Zubereitung:

Schritt 1

Im ersten Schritt die jeweiligen Gewürze für die ganze und die gemahlene Gewürzmischung vermengen und zunächst zur Seite stellen.

Schritt 2

Dann für das Curry Tomaten waschen und Zwiebeln schälen. Anschließend in grobe Stücke teilen. Außerdem Knoblauch und Ingwer schälen und wie auch die Chilis fein schneiden.

Schritt 3

Dann einen Topf mit ⅔ des Ghee erhitzen und die ganze Gewürzmischung dazugeben.

Schritt 4

Nun die Cashewkerne sowie Knoblauch, Ingwer und Chilis dazugeben und leicht mit anrösten.

Schritt 5

Im Anschluss die gehackten Zwiebeln in den Topf geben und für etwa 5 Minuten anbraten. Dann auch die gehackten Tomaten dazugeben.

Schritt 6

Im nächsten Schritt Wasser, Zucker und Salz hinzugeben. Anschließend den Deckel darauf geben und für ca. 15 Minuten kochen lassen. Das Ganze danach kurz abkühlen lassen und pürieren.

Schritt 7

Einen Wok oder eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Gewürzmischung mit den gemahlenen Gewürzen darin anschwitzen. Die pürierte Soße dann durch ein Sieb dazugießen. Honig dazugeben und dann alles für 5-7 Minuten kochen lassen.

Schritt 8

Anschließend die Sahne und den Zitronensaft hinzufügen und für weitere 2-3 Minuten kochen.

Sahne zum Shahi Paneer Curry gießen

Schritt 9

In der Zwischenzeit den Paneer würfeln und anschließend zu der Soße geben.

Tipp: Paneer findest du in jedem indischen Supermarkt.

Schritt 10

Zum Schluss dann das Garam-Masala-Pulver und den Bockshornklee darunter rühren und den restlichen Ghee dazugeben.

Zu dem leckeren indischen Shahi Paneer Curry passt ein aromatischer Reis wie Jasminreis oder Basmatireis am besten.

Indisches Shahi Paneer Curry
Indisches Shahi Paneer Curry mit Jasminreis

Tipp: Gern erklären wir dir auch, wie du Basmatireis richtig kochst.

Paneer – Frischkäse Indiens

Paneer dürfte hierzulande allen Fans der indischen Küche ein Begriff sein, denn der Frischkäse wird gern in indischen Lokalen serviert. Der Begriff Frischkäse kann dabei leicht verwirren, da er eine feste Konsistenz besitzt. Er wird aus Milch gefertigt und kann super easy auch selbst hergestellt werden.