Zutaten:

Osterbrot:

1
60 gMargarine
100 mlMilch
125 gQuark (20 % Fett i. Tr.)
300 gMehl
7 gTrockenhefe
50 gZucker
2 Eigelbe
60 gRosinen
2 ELgehobelte Mandeln
Prise Salz

Zubereitung:

Schritt 1

Für das Osterbrot Margarine und Milch bei kleiner Stufe in einem Topf erwärmen. Wenn die Margarine geschmolzen ist, den Quark dazu geben und mit einem Schneebesen glattrühren.

Schritt 2

Mehl, Trockenhefe und Zucker in einer Schüssel vermischen. Quark- Margarine- Milchmischung dazugeben und mit dem Knethaken verkneten. 1 Eigelb, Salz, Rosinen und 1 EL gehobelte Mandeln dazu geben und mit mit einem Handrührgerät zu einem Teig verkneten.

Schritt 3

Die Schüssel anschließend mit einem Tuch bedecken und bei Raumtemperatur ohne Zug für ca. 45-60 Minuten gehen lassen. Der Teig vergrößert sich etwa auf die doppelte Menge.

Abgedeckt ruhen lassen

Schritt 4

Ofen auf 180° Umluft vorheizen und Backblech mit Backpapier auslegen.

Tipp: Das Backblech feuchtest du am besten an, dann rollt sich das Backpapier nicht mehr zusammen.

Schritt 5

Den Teig mit Hilfe eines Teigschabers vorsichtig auf das Blech geben und zu einem Brot formen. Leicht kreuzweise einschneiden und mit Eigelb bestreichen. Die restlichen Mandeln darüber streuen.

Mit Eigelb bestreichen und Mandeln darauf geben

Schritt 6

Schiebe das Osterbrot für ca. 30 Minuten in den Backofen. Teste mit einem Holzstäbchen, ob dein Brot fertig gebacken ist. Bleibt kein Teig daran kleben, ist dein Brot fertig gebacken. Vor dem Aufschneiden das Osterbrot auskühlen lassen.

Das Brot reicht für 4-6 Personen.

Tipp: Wenn dein Osterbrot mit Quark zu schnell braun wird, bedecke es einfach mit Alufolie.

Osterbrot mit Quark