Zutaten

Portionen:

4
Video-Empfehlung

Lachsforelle in Alufolie im Backofen zubereiten

Schritt 1

Für die in Alufolie gegarte Lachsforelle den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Schritt 2

Zuerst die Lachsforelle entschuppen. Dafür ein großes Schneidbrett schräg in die Spüle legen, den Fisch darauf legen und mit dem Messerrücken vom Schwanz zum Kopf leichten Druck ausüben und über den Fisch streifen. Lachsforelle unter fließendem kaltem Wasser von innen und außen gründlich abspülen und anschließend trocken tupfen.

Schritt 3

Nun die gewaschene Zitrone in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

Schritt 4

Ein großes Stück Alufolie, in dem die Lachsforelle später im Backofen gegart werden kann abreißen. Den Fisch von innen und außen salzen und pfeffern.

Lachsforelle salzen und pfeffern

Schritt 5

Die Lachsforelle mit Zitrone, Knoblauch und die restlichen Zutaten füllen und mit Olivenöl beträufeln.

Lachsforelle mit Zitrone und Kräutern füllen

Schritt 6

Die Lachsforelle in der Alufolie einwickeln und für ca. 30 Minuten im Backofen garen.

Fisch in Alufolie einwickeln
Wie hat es dir geschmeckt?
(5 Sterne bedeutet “sehr gut”)Wir freuen uns über deinen Kommentar und eine Bewertung.

Frischen Fisch erkennen

Eine frische Lachsforelle erkennst du an klaren, nach außen gewölbten Augen. Nach leichtem Druck mit dem Finger sollte die Druckstelle sofort wieder verschwinden. Frischer Fisch ist auch immer geruchslos und darf keinesfalls fischig riechen. Eine leichte transparente Schleimschicht ist ebenfalls ein Merkmal von frischem Fisch. Wie lange frischer Fisch haltbar ist, erfährst du in unserem Magazinbeitrag.

Lachsforelle in Alufolie im Backofen perfekt garen

Eine perfekt gegarte Lachsforelle aus dem Backofen hängt nicht allein von der Frische und Qualität des Fisches ab. Während der Garzeit musst du auch auf die perfekte Kerntemperatur des Fisches achten, damit dein Fisch weder noch halbroh noch bereits trocken aus dem Backofen kommt. Die ideale Kerntemperatur liegt hier bei ca. 60 °C. Dieses kannst du mit einem Braten- oder Grillthermometer überprüfen. Stich dabei nicht zu oft hinein, sonst tritt zu viel Flüssigkeit aus und dein Fisch wird trotzdem trocken.

Lachsforelle in Alufolie aus dem Backofen
In Alufolie gegarte Lachsforelle aus dem Backofen