Zutaten:

Portionen:

6
Für die Kürbisgnocchi
600 gmehlig kochende Kartoffeln
200 gHokkaidokürbis (reines Fruchtfleisch ohne Kerne)
250 gMehl
1 Ei
Muskat & Salz
Für die Kräuterseitlinge & Salbeibutter
60 gButter
400 gKräuterseitlinge
1 Knoblauchzehe
1 rote Zwiebel
2 Salbeizweige

Zubereitung:

Gnocchi

  1. Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Kürbis waschen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Ebenfalls in grobe Stücke schneiden.
  1. Kartoffeln und Kürbis in Salzwasser in ca. 20 Minuten weich kochen. Anschließend das Wasser abgießen und bei geringer Hitze die Restfeuchtigkeit verdunsten lassen.
Kürbis und Kartoffeln kochen

Die zerkochten Kartoffel- und Kürbisstücke durch eine Presse in eine Schüssel geben.

Kürbis und Kartoffeln durch die Presse geben

Tipp: Wer keine Presse hat, kann sie auch mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel zerdrücken.

Kürbis und Kartoffeln mit Ei und Mehl zu einem glatten Teig verkneten. Mit Salz und Muskat abschmecken.

  1. Auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu einer ca. 2 cm starken Rolle formen und kleine Gnocchi abstechen.
  1. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Gnocchi für 12-15 Minuten darin ziehen lassen.

Achtung: Wenn die Gnocchi im Wasser sind, sollte es nicht mehr kochen. Stelle ggf. die Hitze etwas zurück, so dass die Kürbisgnocchi nur noch im heißen Wasser ziehen. Gib die Gnocchi dabei nach und nach ins Wasser, damit sie nicht zusammenkleben.

  1. Wenn die Gnocchi an der Wasseroberfläche schwimmen, sind sie fertig und können abgeschöpft werden.

Kräuterseitlinge & Salbeibutter

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Pilze je nach Größe vierteln oder halbieren.
  1. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Pilze darin goldbraun braten. Anschließend Zwiebel und Knoblauch dazugeben und mitbraten. Salbeiblätter hineinzupfen.
Salbei zupfen
  1. Wer möchte gibt nun die Kürbisgnocchi dazu und brät sie mit an. Du kannst die Pilz-Salbei-Butter aber auch direkt über die Gnocchi geben.

eat empfiehlt:

„Um zu prüfen um dein Gnocchi-Teig die richtige Konsistenz hat, forme ein Probestück und gib es ins kochende Wasser. Bleibt es ganz, ist dein Teig perfekt.“

Lust auf noch mehr Gnocchi Rezepte?

Bewerte dieses Rezept: