Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht:

  • Unterschiede in Geschmack und Fettgehalt
  • perfekt in warmer wie kalter Küche einsetzbar
  • Schmand nicht zu verwenden in kochenden Speisen
  • beide voller Vitamine und Mineralstoffe

Gemeinsam stark

Crème Fraîche und Schmand finden perfekt Verwendung in kalten wie warmen Speisen. Ob im Salat, in Soßen und Dips, als leckere Füllung von Torten oder als i-Tüpfelchen auf deinem Steak. Crème Fraîche und Schmand sind perfekte Begleiter für dein gelungenes und leckeres Gericht. Das Einsatzgebiet der beiden Produkte ist groß und sie verfügen über wichtige und gesunde Inhaltsstoffe:

  • hoher Anteil an Vitamin A, B und C
  • enthalten Calcium, Eisen und Magnesium

Somit tust du etwas für deinen Knochenstoffwechsel und dein Wohlbefinden. Je höher der Fettgehalt ist, desto höher ist auch die Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen. Frische Produkte sind bekannterweise nicht allzu lange haltbar. Ganz besonders im geöffneten Zustand. Wenn du frischen Schmand oder Crème Fraîche kühl lagerst, kannst du ohne Bedenken zwei Wochen warten, bis du die Produkte verwendest. Geöffnet solltest du maximal drei bis vier Tage verstreichen lassen, bis du den Schmand oder die Crème Fraîche verbraucht hast.

Der Unterschied macht’s

Auf den ersten Blick wirken beide Produkte fast gleich. Sei es im Aussehen oder in der Verwendung. Wenn du genauer hinguckst, wirst du einen Unterschied zwischen Schmand und Crème Fraîche feststellen.

Schmand – weniger Fett, aber oho!

Eigentlich ist Schmand nur sauer gewordene Sahne. Um diesen Prozess zu starten, werden der Sahne einfach Milchsäurebakterien zugegeben. So entsteht der perfekte Küchenhelfer. Der Anteil von Fett liegt bei Schmand zwischen 20 und 29 %. Dadurch erhält er auch die stichfeste Konsistenz. Oft findest du ihn in Supermärkten unter dem Begriff Sauerrahm. In diesem Produkt liegt der Fettanteil an der oberen Grenze bei 29 %. Der feine, säuerliche, aber dennoch milde Geschmack passt wunderbar zu vielen Gerichten wie:

mit Schmand Creme Fraiche ersetzen
  • Salaten
  • Gemüse
  • Dips & Soßen
  • Fingerfood
  • Backwaren

Deine Gerichte bekommen eine cremige Konsistenz und werden im Geschmack sahniger und milder.

Schon gewusst?

Der ganz große Unterschied zwischen Crème Fraîche und Schmand besteht darin, dass Schmand aufgrund seines geringeren Anteiles an Fett nichts in zu erhitzenden Soßen und Gerichten zu suchen hat. Schmand flockt dabei aus und dein Gericht wird unansehnlich und hat Klümpchen. Verwende dafür lieber Crème Fraîche oder gebe den Schmand erst am Ende kurz vor dem Servieren dazu.

Crème Fraîche – der Alleskönner

Die französische Alternative heißt übersetzt einfach frische Sahne. Der große Unterschied zu Schmand liegt im Fettanteil. Crème Fraîche schlägt um einiges mehr zu Buche und enthält mindestens 30 % Fett und sogar bis zu 15 % Zucker. Die Sahne, die wie beim Schmand das Ausgangsprodukt darstellt, wird für ein bis zwei Tage mit Milchsäurebakterien bei einer Temperatur von 20 bis 40° Grad eingelagert. Durch den Milchzucker wandelt sich dabei die Sahne in Milchsäure um. Durch den hohen Anteil an Fett ist Crème Fraîche nicht nur cremiger, auch in der Verarbeitung hat die französische Variante ihre Vorteile. Egal wie heiß du dein Gericht kochst, zu jedem Zeitpunkt ist Crème Fraîche der perfekte Begleiter. Er flockt nicht aus und verfeinert dein Gericht perfekt. Wenn du kein Crème Fraîche im Haus hast, kannst du es auch mit anderen Alternativen ersetzen.

Crème Fraîche

FAQ

Kann ich Crème Fraîche mit Schmand ersetzen?

Natürlich kannst du beide Produkte miteinander ersetzen. Egal ob in Suppen, Soßen, Dips oder Desserts, du kannst ohne Probleme den Ersatz im Verhältnis 1:1 nehmen. Beachte nur dabei, dass du Schmand erst am Ende des Kochvorgangs in dein Gericht tust. Ansonsten flockt er aus.

Ist Schmand das Gleiche wie Saure Sahne?

Das Gleiche ist es nicht. Schmand ist eigentlich Sahne, die sauer geworden ist. Das wird durch die Beimischung von Milchsäurebakterien erreicht. Dadurch wird die Sahne sauer. Der Unterschied zwischen saurer Sahne und Schmand liegt im Fettanteil. Während Saure Sahne nur einen Fettgehalt von höchstens 10 % hat, verfügt Schmand über einen von bis zu 29 %.