Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht:

  • Quitten vor dem Einfrieren unbedingt blanchieren
  • nur vollständig abgetrocknete Quitten einfrieren
  • max. 12 Monate einfrieren
  • Quitten in geeigneten Dosen/Gefrierbeuteln verpacken
  • eingefrorene Quitten schonend bei Zimmertemperatur auftauen

Einfrieren problemlos möglich

Ob runde Apfelquitten oder längliche Birnenquitten – Quittenbäume tragen oft so viele Früchte, dass man es gar nicht schafft, diese direkt zu verarbeiten. Wie lange kannst du deine Quitten also lagern? Wenn du sie reif geerntet hast, kannst du sie an einem kühlen Ort maximal eine Woche lagern. Unreif geerntete Quitten sind bei 0 bis 2 °C im Höchstfall 3 Monate lagerfähig und reifen während dieser Zeit nach. Um sie länger lagern zu können, bietet es sich an, die Quitten einzufrieren. Ihre Haltbarkeit verlängert sich so deutlich.

Quitten einfrieren: Schritt für Schritt

Wir zeigen dir mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du Quitten einfach einfrieren kannst. Folgende Reihenfolge musst du beachten:

  1. Quitten schälen
  2. danach vierteln und das Kerngehäuse entfernen
  1. Quitten für 3-4 Minuten blanchieren
  2. anschließend in Eiswasser abschrecken
  3. blanchierte Quitten gründlich abtrocknen
  4. Quitten in Gefrierbeuteln oder speziellen Dosen einfrieren

Quitten im Ganzen einfrieren?

Quitten solltest du lieber nicht unzerteilt mit Schale und Kerngehäuse einfrieren. Das spricht dagegen:

  • Der Geschmack leidet darunter, dass sie nicht in Stücken blanchiert werden.
  • Nach dem Auftauen sind die Quitten sehr matschig. Das Kerngehäuse muss dann aber dennoch entfernt werden.
  • Die Farbe der Früchte verändert sich ins Dunkelbraune, was recht unappetitlich wirkt.
  • Die nicht entfernte Schale platzt in aller Regel auf und lässt sich kaum noch entfernen.

Tipp: Wir zeigen dir auch, wie du am besten Quitten verarbeitest und ob du Quitten roh essen kannst!

Die beste Aufbewahrung

In unserer Anleitung haben wir schon erwähnt, dass Gefrierbeutel oder Tiefkühldosen aus Kunststoff verwendet werden sollten, um Quitten (und auch alle anderen Lebensmittel, die in den Froster wandern) einzufrieren. Andere Behältnisse oder gar umfunktionierte Müllbeutel sind nicht passend, um Quitten haltbar zu machen. Nur wirklich geeignete Beutel und Behälter sind lebensmittelecht. Auch Frischhaltefolie ist nicht, wie viele denken, zum Einfrieren geeignet, da sie viel zu dünn ist.

Möglichkeit: Gefrierbeutel

Wenn du dich für Gefrierbeutel zum Einfrieren deiner Quitten entscheidest, musst du unbedingt dafür sorgen, dass keine Luft im Beutel verbleibt. Das funktioniert ganz gut durch einfaches, aber gründliches Herausdrücken der Luft oder Heraussaugen mit dem Mund. Hast du ein Vakuumiergerät, kannst du das sehr gut dafür nutzen – so gelingt der Luftentzug perfekt und die Quitten sind vor.

Quitten in einem Gefrierbeutel einfrieren

Möglichkeit: Gefrierdose

Die Kunststoffdosen haben den Vorteil, dass sie ganz praktisch mit einem Deckel verschlossen werden, der den gefrorenen Inhalt vor Feuchtigkeit schützt, wenn er korrekt sitzt. Achte also immer darauf, dass Dose und Deckel wirklich genau zusammenpassen. Damit die Quitten, die sich noch ein wenig ausdehnen, im Froster genügend Platz haben, werden die Dosen nicht komplett gefüllt. Die Füllung bis zur Hälfte des maximalen Volumens ist dabei ein guter Richtwert.

Quitten in einer Gefrierdose einfrieren

Haltbarkeit eingefrorener Quitten

Im Tiefkühler halten sich Quitten etwa 1 Jahr, wenn eine durchgängige Temperatur von mindestens -18 °C gewährleistet ist. Während dieser 12 Monate solltest du die Quitten aber nach und nach verbrauchen, damit du nicht mit geschmacklichen Einbußen rechnen musst.

Hinweis: Die Haltbarkeit von 1 Jahr gilt nur für Quitten, die in einwandfreiem Zustand eingefroren wurden. Bei eventuell übersehenen Druckstellen oder sogar fauligen Stellen im Fruchtfleisch, sind die Quitten nur deutlich kürzer haltbar. Überhaupt sollten bereits matschige Früchte nicht eingefroren werden.

Quitten auftauen

Um tiefgefrorene Quitten aufzutauen, brauchst du nur eine Schüssel und ein wenig Geduld. Ein langsames Auftauen ist wichtig – die Mikrowelle ist hier wirklich keine gute Idee, da sowohl die Konsistenz als auch der Geschmack unter dem schnellen Auftauen leiden würden. Am besten, du hältst dich beim Auftauen an die folgenden Schritte:

  1. Quitten aus Tiefkühlung nehmen
  2. Früchte in eine ausreichend große Schüssel geben
  3. Quitten schonend für mehrere Stunden bei Zimmertemperatur auftauen lassen

Quitten verwerten

Du hast die eingefrorenen Quitten aufgetaut, weißt nun aber nicht so recht, was du damit machen sollst? Zwar eignen sie sich nicht mehr so gut zum Entsaften, für einen Kuchen sind sie aber wirklich prima. Probier dafür unseren Quittenkuchen nach Landfrauen-Art oder fruchtigen Quitten-Crumble.

Auch Smoothies lassen sich aus aufgetauten Quitten zubereiten, ebenso eine fruchtige Soße, die mit Pudding oder einer Quarkspeise serviert werden kann. Und Quitten-Gelee oder ein leckeres Quitten-Chutney gehen natürlich auch.

Quittengelee nach Omas Rezept

Interessante Themen