Zutaten:

Portionen:

3
Für die Croutons
2 Toastscheiben
20 gButter
Für die Spinatsuppe
100 gZwiebeln
1 Knoblauchzehe
50 gButter
80 gMehl
1000 mlMilch
500 gfrischer Spinat
100 mlGemüsebrühe
200 gSchmelzkäse
Salz, Pfeffer & Muskatnuss

Zubereitung:

Schritt 1

Die Toastscheiben in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Butter in einer Pfanne auslassen und die Croutons darin goldbraun anbraten. Etwas salzen.

Croutons in der Pfanne braten

Schritt 2

Für die Spinatsuppe Zwiebeln und Knoblauch schälen. Anschließend in feine Würfel schneiden.

Zwiebel in Würfel schneiden

Schritt 3

Butter in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig anschwitzen.

Zwiebeln und Knoblauch glasig braten

Schritt 4

Mehl dazugeben und eine helle Mehlschwitze herstellen. Dafür unter ständigem Rühren langsam die Milch dazugießen und so lange rühren, bis keine Klümpchen mehr da sind. Bei geringer Hitze warm halten.

Milch in den Topf gießen

Schritt 5

Spinat waschen und trockenschleudern. Anschließend in ein hohes Gefäß oder einen Standmixer mit der Gemüsebrühe geben und alles sehr fein pürieren.

Spinat pürieren

Schritt 6

Pürierten Spinat und Schmelzkäse zu der Suppe geben. Alles einmal aufkochen und mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat abschmecken.

Schmelzkäse in die Spinatsuppe geben

Achtung: Koche den frischen Spinat nicht zu lange in der Suppe. Denn so verliert er seine kräftig grüne Farbe und wird grau.

Schritt 7

Zum Schluss die Spinatsuppe mit den Croutons servieren.

Spinatsuppe mit frischem Spinat

eat empfiehlt:

„Wenn du keinen frischen Spinat bekommst, kannst du stattdessen auch einfach TK Spinat benutzen. Da frischer Spinat beim Kochen stark zusammenfällt solltest du bei TK Spinat allerdings nur ¾ der angegebenen Spinat-Menge benutzen. Die Spinatsuppe wird dann vermutlich nicht so kräftig grün, wie mit frischem Spinat, schmeckt aber genauso lecker.“