Zutaten:

Portionen:

6
50 gZwiebeln
1 Knoblauchzehe
70 gKarotten
25 gStaudensellerie
20 gButter
1 Thymianzweig
½ Rosmarinzweig
250 mlMilch
200 mlGemüsebrühe
120 gMaisgrieß
50 gParmesan
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1

Zwiebeln, Knoblauch und Möhren schälen und sehr fein würfeln. Staudensellerie ebenfalls fein würfeln.

Gemüse fein würfeln

Schritt 2

Butter in einem Topf auslassen und die Gemüsewürfel darin glasig anschwitzen. Die Blätter von Rosmarin und Thymian dazu zupfen.

Gemüse anbraten

Schritt 3

Milch und Brühe in den Topf gießen und aufkochen. Anschließend die Polenta, unter ständigem Rühren, einrieseln lassen.

Schritt 4

Zum Schluss den Parmesan unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, vom Herd nehmen und für ca. 15 Minuten quellen lassen.

Parmesan zur Polenta geben

Schritt 5

Frischhaltefolie auf der Arbeitsfläche auslegen. Dann den Brei auf der Frischhaltefolie verteilen und zu einer Rolle zusammenrollen. Die Enden verknoten und die Polenta anschließend etwa 1 Stunde auskühlen lassen.

Schritt 6

Danach die Folie entfernen und mit dem Messer ca. 2 cm dicke Polentataler abschneiden.

Polentataler in Scheiben schneiden

Schritt 7

In einer Pfanne etwas Öl erwärmen und die Polentataler anschließend von beiden Seiten in 1-2 Minuten goldbraun braten.

Polentataler

Die Polentataler passen super zu selbstgemachtem Pesto und Ofengemüse. Oder du servierst sie als Beilage zu einem Braten oder Gulasch. Für die Experimentierfreudigen sind die Polentataler auch ein wunderbarer vegetarischer Burger-Patty-Ersatz. 

eat empfiehlt:

„Du kannst die Polentataler auch super vorbeireiten und erst kurz vor dem Verzehr frisch anbraten.“

gebratene Polentataler