Zutaten:

Portionen:

6
500 gKartoffeln
500 gKichererbsen aus der Dose
500 mlWasser
1 TeebeutelChai Tee
2 TLBackpulver
2 Lorbeerblätter
5 Nelken
4 Kardamomkapseln, schwarz
1 Zimtstange
2 Sternanis
400 grote Zwiebel
500 gTomaten
20 gIngwer
1 Chilischote, rot
200 mlSonnenblumenöl
1 TLKreuzkümmel, ganze Samen
30 gIngwer-Knoblauch-Paste
5 gBockshornkleeblätter, getrocknet
60 gGhee
Salz
Für die Masala Gewürzmischung:
½ ELKorianderpulver
5 gMangopulver
10 gChana Masala Gewürzmischung
½ TLKurkuma
3 gChilipulver
1 gAsant

Zubereitung:

Schritt 1

Für das indische Kichererbsen-Curry zunächst die Kartoffeln kochen. Dann die Kichererbsen abwaschen, in einen Topf geben und mit dem Wasser übergießen. Anschließend Chai Tee mit Backpulver, Lorbeerblättern, Nelken, schwarzem Kardamom, Zimtstange, Sternanis und etwas Salz zu den Kichererbsen geben. 

Tipp: Chana Masala kann man auch ohne Kartoffeln zubereiten. Falls du Kartoffeln nicht so magst oder dir etwas Arbeit ersparen möchtest, kannst du diese also einfach weglassen.

Schritt 2

Anschließend die Kichererbsen etwa 10 Minuten kochen. Danach das Wasser abgießen und aufbewahren, damit es für das Chana Masala verwendet werden kann.

Kichererbsenwasser abgießen

Schritt 3

Nun die Kartoffeln sowie die Zwiebeln schälen. Die Kartoffeln grob zerkleinern und die Zwiebeln in Würfel schneiden. Die Tomaten ebenfalls klein schneiden. Dann Ingwer schälen und reiben und die Chili sehr fein schneiden.

Tipp: Wenn du es lieber magst, kannst du die Kartoffeln auch schon vor dem Kochen schälen.

Schritt 4

Danach das Öl in einen großen Topf geben und erhitzen. Den Kreuzkümmel hinzugeben und rösten. Dann die Zwiebeln in den Topf geben und kurz anbraten. Die Ingwer-Knoblauch-Paste ebenfalls hinzugeben. Das Chana Masala für etwa 5-10 Minuten weiter rösten.

Schritt 5

Nun die Tomaten gemeinsam mit etwas Salz in den Topf geben. Anschließend alles für weitere 10 Minuten kochen. Dann die Masala-Gewürzmischung hinzufügen und weiter köcheln lassen, bis Öl an den Rändern des Topfes austritt.

Tipp: Du kannst auch eine fertige Masala-Gewürzmischung kaufen und diese verwenden.

Schritt 6

Danach die Kartoffeln und Kichererbsen zum Curry geben und unterrühren. Mit etwas Salz abschmecken und dann das aufbewahrte Kicherbsenwasser in den Topf gießen.

Schritt 7

Zuletzt die Bockshornkleeblätter in einem separaten Topf kurz rösten. Das Ghee in einen kleinen Topf geben, schmelzen und mit Ingwer und Chili vermengen. Dann Bockshornkleeblätter und Ghee zum Chana Masala geben.

eat empfiehlt:

„Wir dekorieren unser indisches Kicherebsen-Curry mit Ingwerflocken und Korianderblättern und servieren es mit frischem Reis.“