Zutaten:

Portionen:

10
500 gMehl
Prise Salz
200 mllauwarme Milch
80 gZucker
½ Hefewürfel
75 gweiche Butter
1 Ei
150 gRosinen
1 Eigelb und etwas Milch zum Bestreichen

Zubereitung:

Schritt 1

Für den Rosinenstuten Mehl mit Salz in einer großen Schüssel vermengen. Danach Milch und Zucker verrühren. Die Hefe hineinbröseln und in der Milch auflösen.

Achte darauf, dass die Milch nicht zu heiß ist, denn sonst stirbt die Hefe ab und geht nicht mehr auf. Ideal sind Temperaturen zwischen 25 und 28 Grad.

Tipp: Wie du Hefe richtig auflösen solltest, erfährst du in unserem passenden Beitrag in der Kochschule.

Schritt 2

Nun in der Mitte des Mehls eine Mulde formen und die Milchmischung hineingeben. Mehl und Milch mit Hefe und Zucker grob mit einem Löffel vermengen. Anschließend mit einem sauberen Küchentuch abdecken und 15 Minuten an einem warmen zugfreien Ort gehen lassen.

Schritt 3

Dann den Teig vollständig mit der Küchenmaschine oder den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Die Rosinen abwaschen und trocken tupfen. Butter, Ei und Rosinen hinzugeben und nochmals gut durchkneten. Achte auch hier darauf, dass die Zutaten Zimmertemperatur haben und nicht zu kalt sind. Den Teig abgedeckt für 60 Minuten an einem warmen zugfreien Ort gehen lassen.

Teig kneten

Tipp: Du magst keine Rosinen? Dann kannst du diese auch einfach weglassen oder durch andere Trockenfrüchte wie zum Beispiel Cranberrys ersetzen.

Schritt 4

Den Teig nochmals gut durchkneten. Eine 30 cm lange Kastenform fetten. Danach aus dem Teig eine lange Rolle formen und in die Backform legen. Erneut abgedeckt für 30 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Schritt 5

Zuletzt Milch und Eigelb vermengen und damit den Rosinenstuten bestreichen. Für etwa 40 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Rosinenstuten

eat empfiehlt:

„Der Rosinenstuten schmeckt am besten warm mit Butter oder mit fruchtiger Marmelade.“

Du bist auf den Geschmack gekommen? Dann backe doch auch mal unser leckeres Rosinenbrötchen Rezept.