Zutaten

Portionen:

2
Zutaten für 2 Portionen
Für das Ofengemüse
2Knoblauchzehen
80 grote Zwiebel
250 gKirschtomaten
½Bio-Limette
1 TLHarissa-Gewürzmischung
1 ELOlivenöl
Für die Makrele
2Makrelen
1Bio-Limette
1Knoblauchzehe
2 ELOlivenöl
½ BundKoriander
½ BundBlattpetersilie
Salz & Pfeffer

Makrele im Backofen zubereiten

Schritt 1

Zum Garen der Makrele den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.

Schritt 2

Knoblauch und Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Anschließend die Tomaten halbieren und alles in eine Schüssel geben.

Schritt 3

Limettensaft pressen und gemeinsam mit Harissa und Olivenöl dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles mischen und in einer Auflaufform verteilen.

mariniertes Gemüse in die Auflaufform geben

Schritt 4

Nun Makrelen von innen und außen mit kaltem Wasser abspülen und anschließend trocken tupfen. Von beiden Seiten 3-4 mal leicht schräg einschneiden.

Makrele waschen und schräg einschneiden

Schritt 5

Für die Marinade Limette waschen, die Schale abreiben und in eine Schüssel geben. Anschließend Knoblauch schälen und dazu pressen. Olivenöl dazu geben und alles gut mischen.

Limettenschale reiben

Schritt 6

Nun die Limette komplett schälen und in Scheiben schneiden. Danach Knoblauch schälen und fein hacken.

Limette schälen und in Scheiben schneiden

Schritt 7

Die Makrelen nun innen und außen salzen und pfeffern. Anschließend mit Limettenscheiben, und den gewaschenen Kräutern füllen.

Makrelen mit Kräutern und Limette füllen

Schritt 8

Fisch mit Limetten-Knoblauchöl einstreichen und die Auflaufform zum Gemüse legen. Die Makrele nun für 30-35 Minuten im Backofen garen.

Makrele aus dem Backofen
Makrele aus dem Backofen

Schon gewusst?

Bei einer Kerntemperatur von 58°C ist die Makrele aus dem Ofen perfekt gegart und schön saftig. Ein weiteres Zeichen für den perfekten Garpunkt der Makrele aus dem Backofen ist, wenn sich die Rückenflosse ganz leicht und ohne Rückstände herausziehen lässt.

Du suchst noch die passende Beilage zum Fisch? Wir haben einige leckere Ideen für dich zusammengestellt.

Fisch richtig auftauen

Da frischer Fisch nicht lang haltbar ist, bietet es sich an, ihn tiefgekühlt zu kaufen. Die Qualität des Fisches leidet darunter nicht. Nun hast du verschiedene Möglichkeiten ihn schonend wieder aufzutauen. Hast du genügend Zeit, dann lege den Fisch über Nacht in den Kühlschrank. Dafür musst du ihn aus seiner Verpackung nehmen und in einem Gefäß mit Deckel auftauen lassen. Muss es jedoch schneller gehen, dann ist das Auftauen in der Mikrowelle eine Alternative. Pro 500 g Fisch dauert diese Methode ca. 15 Minuten. Der Klassiker ist jedoch das Auftauen im Wasserbar. Luftdicht verpackt in einem Gefrierbeutel muss der Fisch dazu nur in eine Schüssel mit kaltem Wasser gelegt werden und rund eine Stunde später kannst du ihn bereits weiterverarbeiten.