Zutaten:

Portionen:

4
800 gLammkarree
1 Knoblauchzehe
1 Rosmarinzweig
2 Thymianzweige
1 Bio Limette
2 ELOlivenöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1

Zuerst das Lammkarree parieren, d.h. von Sehnen und Fett befreien. Dabei auch die Silberhaut entfernen und vorsichtig mit den Händen abziehen. Das Fett am Knochenansatz nicht entfernen, damit das Fleisch schön saftig bleibt. Das Fett mit einem Messer leicht anritzen.

Schritt 2

Anschließend das Fleisch etwa 1 cm tief neben den Knochen einschneiden. Dadurch zieht die Marinade schneller ein und Hitze dringt beim Grillen besser ein.

Fleisch neben den Knochen einschneiden

Schritt 3

Für die Marinade den Knoblauch schälen. Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blätter gemeinsam mit dem Knoblauch klein hacken. Lammkarree in eine Auflaufform oder ähnliches geben und mit Knoblauch und Kräutern einreiben.

Knoblauch und Kräuter fein hacken

Schritt 4

Limette waschen und die Schale über das Fleisch reiben. Das Olivenöl ebenfalls über das Fleisch geben und gut mit den Händen verteilen. Das Lammkarree für mindestens 3 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Tipp: Du kannst auch Einweghandschuhe verwenden, damit deine Hände nicht so dreckig werden.

Lammkarree marinieren

Schritt 5

Grill auf etwa 250°C vorheizen. Lammkarree aus der Marinade nehmen, salzen und 3 bis 4 Minuten grillen. Danach das Fleisch wenden und abgedeckt nochmals 5 bis 7 Minuten weiter grillen. Wenn das Fleisch eine Kerntemperatur von 58°C hat, ist es medium und schmeckt am zartesten.

Schritt 6

Fleisch vom Grill nehmen, in Alufolie packen und für 3 bis 5 Minuten ruhen lassen.

Fleisch wenden

Das Lammkarree vom Grill schmeckt super zu unserem Rezept für Bohnensalat nach Omas Art.