Auf den Punkt gebracht:

  • Qualität des Fleisches entscheidend
  • kurz und heiß grillen
  • Kerntemperatur von 56°C ist optimal
  • vielfältige Beilagen

Vorbereitung

Den allzu bekannten strengen Eigengeschmack von Lammfleisch, den viele Fleischliebhaber fürchten, kannst du mit einigen Tricks verhindern. Das A und O beim Grillen von Lammkarree liegt bei der Qualität des Fleisches. Deshalb solltest du das Fleisch bei einem Metzger deines Vertrauens kaufen, der Wert auf eine hohe Fleischqualität legt. Das billige Lammkarree vom Discounter wird deinem Gaumen bestimmt nicht so viel Freude bereiten, da es meist wenig Geschmack hat und deutlich zäher als hochwertiges Fleisch ist.

Lammkarree Warenkunde

Tipp: Auch in türkischen Lebensmittelgeschäften, die Metzgerabteilungen haben, findet man Lammkarree. Dieses ist meist von ausgezeichneter Qualität und vergleichsweise preiswert.

Video-Tipp

Lammkarree parieren

Bevor du den Grill anwirfst und dein Lammkarree zubereitest, solltest du es unbedingt parieren. Das bedeutet, dass du es von Sehnen und Fett befreist. Wir zeigen dir hier Schritt für Schritt, wie es richtig geht.

  1. Lammkarree abwaschen und trocknen
  2. Fett mit einem Messer vorsichtig wegschneiden
  3. Sehnen abtrennen
  4. Silberhaut (verhindert das Eindringen von Marinade und Gewürzen) auf der Rückseite mit einem Messer einritzen und abziehen
  5. Membran der Knochen einschneiden.
Silberhaut entfernen
Die Silberhaut entfernen
Fleisch neben den Knochen einschneiden
Die Membran der Knochen einschneiden

Marinade zubereiten

Besonders lecker wird das Lammkarree, wenn du es vor dem Grillen marinierst. Hier haben wir einen Vorschlag für dich, wie du eine Marinade zubereiten kannst.

  1. Knoblauch in Scheiben schneiden
  2. Thymian, Rosmarin und Koriander grob hacken, eventuell zerkleinerte Wacholderbeeren hinzufügen
  3. Gewürzmischung mit ausreichend Olivenöl vermengen
  4. Marinade ins Fleisch einmassieren, mit Frischhaltefolie umwickeln und für mindestens 2-3 Stunden in den Kühlschrank geben
Lammkarree marinieren

Wie lange Lammkarree grillen?

Ein häufiger Fehler beim Grillen des Lammkarrees ist zu langes Anbraten bei relativ niedrigen Temperaturen. Lediglich 90 Sekunden scharfes Anbraten pro Seite bei 200°C reichen, damit das Lammkarree perfekt gelingt. Danach sollte das Fleisch noch bei einer Temperatur von ca. 130°C (auf der Knochenseite) ziehen. Mit einem Fleischthermometer kannst du kontrollieren, ob das Lammkarree beim indirekten Grillen eine ideale Kerntemperatur von 56°C erreicht hat. Dadurch wird das Lammkarree medium raw, also innen rosa und saftig.

Lammkarree Kerntemperatur

Tipp: Damit das Lammkarree nicht gleich nach dem Grillen seine Saftigkeit verliert, sollte es am Ende noch für ungefähr 7 Minuten ruhen. Dadurch entspannt sich das Gewebe und der Saft bleibt innerhalb des Fleisches. das verhindert Austrocknen des Fleisches.

Wenn du das Fleisch kurz vor Erreichen der optimalen Kerntemperatur mit etwas Honig beträufelst, bekommt das Lammkarree eine angenehm süßliche Note.

Beilagen für Lammkarree

Zum Lammkaree vom Grill kannst du verschiedenste Beilagen servieren. Besonders beliebt sind Fenchelgemüse und Rosmarinkartoffeln. Aber auch Kichererbsenpüree oder gegrilltes Gemüse passen wunderbar zu deinem Lammkarree.

Du bist noch auf der Suche nach dem richtigen Rezept? Wir haben für dich Lammkarree vom Grill.