Auf den Punkt gebracht:

  • Kartoffeln als Geschmacksträger nutzen
  • exotische und scharfe Gewürze nutzen
  • mit Sojasauce oder Sesamöl würzen 
  • mit Obst fruchtig verfeinern
  • neue Salzart ausprobieren

Fix und fertig

Sauerkraut selbst herzustellen ist eine sehr langwierige Aufgabe. Solltest du das ausprobieren, kannst du natürlich auch Sauerkraut bereits beim Fermentieren würzen. Für den Hausgebrauch verwenden die meisten aber das Sauerkraut aus dem Glas, der Dose oder dem mikrowellengeeigneten Tetra-Pack. Es gibt sogar bereits fertig gewürzte Varianten – aber auch die lassen sich verfeinern!

Video-Tipp

Kartoffel und Zwiebel

Wenn du Sauerkraut zubereitest, brätst du für gewöhnlich zunächst eine Zwiebel an, gibst dann das Kraut hinzu und schmeckst es nach der Kochzeit mit Salz ab. Um den Geschmack zu intensivieren, kannst du nach etwa 10 Minuten Kochzeit eine Kartoffel in das Kraut reiben und alles erneut 30 Minuten köcheln lassen. Die Kartoffel gibt Stärke ab – so wird dein Kraut auch etwas sämiger und das Salz oder andere Gewürze werden besser aufgenommen.

Dein Sauerkraut ist dir zu sauer? Wir haben einige Tipps für dich, wie du Sauerkraut milder machen kannst!

Sauerkraut würzen 

An der klassischen Zubereitung im Kochtopf ändert sich nichts – aber du kannst durch Würzen den ganzen Charakter eines Gerichtes ändern. Gib die Gewürze immer mindestens 10 Minuten vor Ende der Kochzeit hinzu, damit sie sich voll entfalten können! Diese Varianten eignen sich besonders gut:

exotisch: Sternanis, Curry und Zimt

Für orientalische Gerichte kannst du mit weihnachtlichen Gewürzen, etwas Rosinen und grünem Gemüse einen perfekten Hauptgang aus Sauerkraut zaubern! 

Sauerkraut mit Zimt und Sternanis würzen

Tipp: Etwas Curry bereits beim Anschwitzen der Zwiebel in den Topf geben – sorgt für einen faszinierenden Duft in der Küche!

scharfe Sache: Chili und Ingwer

Chili und Ingwer geben deinem Sauerkraut einen leckeren Schärfe-Kick. Du kannst selbst entscheiden, ob du Chili- oder Ingwerpulver oder frische Zutaten verwenden willst. Dafür kannst du Chilis einfach klein schneiden oder reiben. 

fruchtig: Mango, Ananas, Galia-Melone

Besonders zu Hühnchen oder gegrilltem Tofu ist ein fruchtiges Sauerkraut perfekt: Nutze das kleingeschnittene Obst, um dein Sauerkraut zu würzen und gib es gleich zu Beginn der Kochzeit hinzu!

asiatisch: Sojasauce, Erdnuss- und Sesamöl

Sauerkraut kannst du auch problemlos asiatisch würzen. Scharf angebraten im Wok mit Sojasauce und etwas Erdnuss- oder Sesamöl wirst du es nicht wiedererkennen!

neue Salzart probieren

Wenn du schnell vorgegartes Sauerkraut würzen willst und weder Zeit noch Zutaten hast, dann nutze eine neue Salzart! Zum Beispiel Persisches Rauchsalz oder afrikanisches Vulkansalz geben eine feine Nuance nach extravaganter Küche ab.

Wir haben für dich noch mehr Ideen, um Sauerkraut zu verfeinern und ein Rezept, wie du Sauerkraut nach Omas Rezept kochen kannst!