Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht:

  • ca. 750 Melonensorten weltweit
  • Hauptarten sind Zucker- & Wassermelonen
  • Kerne meist essbar
  • jede Sorte besteht zu mindestens 80 % Wasser
  • durchschnittlich 34 kcal pro 100g

Melonen machen munter

Die Melonen haben eine stärkende Wirkung auf das Immunsystem, tragen zur Gesunderhaltung des Herzrhythmus bei und helfen durch ihre harntreibende Wirkung bei der Entgiftung deines Körpers. Lauter Gründe, um das leckere Obst öfter zu genießen – aber Melonen sind kein Obst! Sie zählen zu den Kürbisgewächsen und haben daher kein Recht auf die Fruchtbezeichnung. Weil sie aber süß sind und einen vergleichsweise hohen Zuckergehalt haben, kannst du sie im Rahmen der Ernährungspyramide als Obst betrachten.

750 Melonensorten

Das sind sehr viele. Die meisten davon gedeihen nur in subtropischen Klimasituationen, doch einige kannst du auch in deinem eigenen Garten züchten. Die beiden Hauptgruppen sind Wassermelonen und Zuckermelonen. Wie du dir denken kannst, haben die einen im Verhältnis mehr Zucker, die anderen einen höheren Wassergehalt. Du kannst auch zwischen Netz- und Glattmelonen unterscheiden, das bezieht sich aber lediglich auf die äußere Optik der Melonen. In der folgenden Auflistung findest du die leckersten Sorten:

Wassermelonen

Ihr botanischer Name lautet Citrullus lanatus, und dies sind ihre bekanntesten Vertreter:

Klassische Wassermelone

Sie ist uns allen bekannt, die klassische Wassermelone. Typisch sind die grüne Schale und das rote Fruchtfleisch. Das gute Stück kann zwischen 2 und sage und schreibe 100 kg schwer werden. Geschmacklich sind sie etwas wässrig und weniger süß. Besonders in Salaten macht sie deshalb eine super Figur. Du lagerst sie am besten kühl und trocken. Beispielsweise im Keller oder im Kühlschrank.

Wassermelone
Klassische Wassermelone

Tipp: Besonders lecker schmeckt gegrillte Wassermelone.

Petit Yellow

Sie ist eher ein Melönchen, als eine Melone und gehört zu den mehrmals im Jahr zu erntenden Melonensorten. Sie ist klein, kugelrund und hat eine grün-dunkelgrün gestreifte Schale. Ihr hellgelbes Fruchtfleisch ist süß-aromatisch und etwas mehlig im Geschmack. Sie reift innerhalb weniger Tage. Je mehr Sonne sie bekommt, desto süßer und fester wird.

Carosello

Die Carosello ist eine sehr genügsame Sorte, die nach ihrem ersten Züchtungsort benannt ist. Sie kann sich selbst befruchten und ist daher nicht auf Insekten oder andere Helfer angewiesen. Sie ist länglich-oval und hat eine grüne Schale mit gleichmäßig dunklen Streifen. Das Fruchtfleisch mit großen, hellen Kerne hat eine gelbgrüne Farbe. Die Melone ist sehr süß und klebrig. Sie eignet sich deshalb besonders für leckere Dessertvariationen. Aber Achtung: Im Kühlschrank verliert sie einen Teil ihrer Süße. Angeschnitten verdirbst sie bereits nach 1-2 Tagen.

Moon & Stars

Hinter dem klangvollen Namen verbirgt sich die Beschreibung ihrer Schale. Diese ist dunkelgrün und befleckt mit gelben Punkten. Die Melone erreicht einen Durchmesser von 20 cm. Das pinkfarbene Fruchtfleisch ist super erfrischend und schmeckt intensiv nach Melone. Einziger Minuspunkt: Sie kann nicht lang gelagert werden. Angeschnitten verdirbt sie in ca. 24 Stunden.

Sugar Baby

Ja, die ist süß! Manchmal wird sie auch Maribo genannt, aber Sugar Baby klingt doch viel besser! Sie ist klein, kugelig und hat eine dunkelgrüne Schale. Das rote Fruchtfleisch ist super süß und saftig. Sie schmeckt intensiv nach Melone und hat einen hohen Wassergehalt – perfekt für Cocktails! Die Sugar Baby wird maximal 3 kg schwer und mag es kühl. Sie kann auch gut im heimischen Garten angebaut werden und lässt sich einige Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Blacktail Mountain

Sie ist eher der Vampir unter den Melonensorten. Kein Wunder, denn sie mag nicht viel Sonne uns lässt sich gut in kälterer Witterung anbauen. Sie fällt durch eine sehr dunkle grün-schwarze Schale sowie ein tiefrotes Fruchtfleisch ins Auge und kann ein Gewicht von bis zu 5 kg erreichen. Die Blacktail Mountain Melone eignet sich hervorragend für Salate, denn sie ist weniger süß und leicht wässrig. Kühl und trocken gelagert fühlt sie sich am wohlsten, etwa im Keller oder Kühlschrank.

Golden Midget

Die süße Melone mit rosa Fruchtfleisch kommt ursprünglich aus Amerika und wird ca. 1,5 kg schwer. Ist sie reif, verfärbt sich ihre Schale von grün zu gold-gelb. Dank ihrer kurzen Wachstumsperiode ist sie für unser Klima gut geeignet. In einem Gewächshaus lässt sie sich von März bis Mitte Mai hervorragend anbauen und von Juli bis Oktober ernten.

Piel de Sapo

Zu Deutsch: Krötenhaut. Diese Wassermelonenart wird auch als Futuro-Melone bezeichnet, den spanischen Namen Piel de Sapo verdankt sie der besonderen äußeren Optik. Ihr Aussehen erinnert an einen Football. Ihre grün bis dunkelgrüne Schale ist mit leichten Streifen geschmückt und hat eine raue Struktur. Innen ist sie weißlich gelb. Ihr Geschmack ist süßlich und knackig frisch. Besonders lecker ist sie in Salaten oder zu geräucherten Schinkensorten. Die Kerne sind allerdings nicht essbar. Übrigens ist sie eine der beliebtesten Melonensorten Spaniens. Gut möglich, dass du im nächsten Sommerurlaub dort auf das leckere Obst triffst.

Crimson Sweet

Die Crimson Sweet hat mit einem Wasseranteil von 90 % die Bezeichnung „Wassermelone“ mehr als verdient. Das saftig süße Obst gibt als Smoothie einen echten Durstlöscher ab. Aus bis zu 8 kg Kampfgewicht lassen sich da auch einige Gläser abfüllen. Die Crimson Sweet besitzt eine grüne Außenhaut mit hellen Streifen und ein hellrotes Fruchtfleisch.

Janosik

Die dunkelgrüne Wassermelone mit gelbem Fruchtfleisch stammt aus Polen und ist eine größere Petite Yellow. Jedoch ist die eiförmige und etwa 5 kg schwere Melone etwas süßer im Geschmack als ihre kleine Schwester.

Ali Baba

Der Name lässt es erahnen: Die Ali Baba Wassermelone kommt aus dem vorderen Orient. Sie kommt mit einer hellgrünen Schale und einem saftigen, roten Fruchtfleisch daher. Die süße Melone wird bis zu 7 kg schwer und ist überhaupt nicht zimperlich, denn die Pflanze passt sich an ihre Umwelt an. Ihr kühlen Jahren wird sie deshalb einfach etwas kleiner.

Sweet Sebirian

Die ovale Melone mit einer hellen bis dunkelgrünen Maserung besticht besonders durch ihr Fruchtfleisch. Das sehr süße Fleisch kann hellgelb bis kräftig orange ausfallen. Die 2-4 kg schwere Frucht ist super für den Anbau im Freiland geeignet. Die Aussaat erfolgt von März bis April, die Ernte von August bis Oktober.

Zuckermelonen

Cantaloupe Melone

Ihren Namen hat sie von ihrem ursprünglichen Züchtungsort: das päpstliche Gut Cantaloupe in der Nähe von Rom. Du erkennst sie an ihrer grün-gelben Schale mit weißer Netzstruktur. Ihr orangefarbenes Fruchtfleisch mit gleichfarbigen Kernen ist etwas klebrig, saftig und süß im Geschmack. Die runde Melone kann bis zu 2 kg schwer werden.

Honigmelone
Cantaloupe Melone

Galiamelone

Aufgrund ihrer Süße ist die Exemplare dieser Melonenarten eher für Desserts geeignet, es ist eine der süßesten Zuckermelonensorten. Gekühlt an heißen Sommertagen entfaltet sie ihre volle Frische. Die süße Frucht ist rund wie eine Bowlingkugel mit einer gelb bis weißgrünen engmaschigen Netzstruktur. Das hellgrüne bis weiße Fruchtfleisch schmeckt süß und zuckrig. Sobald die 1,5 kg schwere Melone reif ist, kann sie nicht lange gelagert werden. Die Reife erkennst du am intensiven Geruch und runzeliger Schalenstruktur.

Galiamelone
Galiamelone

Honig- oder Wintermelone

Sie ist ein bisschen anders als die anderen Melonenarten: Längliche Footballform und vor allem auch püriert als Gesichtsmaske eine ideale Feuchtigkeitskur für die Haut! Andere Namen sind Gelbe Kanarische Dame oder Amarillo. Die Schale der ovalen, sonnengelbe Frucht hat eine leichte Rillenstruktur. Das Fruchtfleisch ist grünlich-weiß und mit sandfarbenen Kernen bestückt. Die honigsüße Melone wird zwischen 1 bis 3 kg schwer. Mit einem Zuckeranteil von 10 % ist sie super als Vorspeise und Appetitanreger geeignet. Besonders zu Schinken oder in einem Salat macht sie eine leckere Figur. Gibt die Schale bei Druckausübung leicht nach, ist sie reif und perfekt für den Verzehr.

Orange Candy Melone

Die Orange Candy ist ein echter Nährstoff-Gigant. Sie enthält reichlich Vitamin A, B1, B2, B6, Vitamin C, Folsäure, Kalium sowie Nitrate. Sie stärkt somit unser Immunsystem. Ihre Schale fühlt sich geschmeidig an und ihr Duft erinnert an Honig und Zitrone. Ihr oranges Furchtfleisch erinnert ganz leicht an Pfirsich. Die süße Frucht schmeckt pur, aber auch in frischen Salaten besonders gut.

Orange Candy Melone
Melonensorte Orange Candy

Charentais-Melone

Sie gehört mit zu den Melonenarten der Cantaloupe-Variationen, wurde aber in Südfrankreich nahe der Stadt Cavaillon gezüchtet. Nice to know: Alexandre Dumas hat sein schriftstellerisches Werk an die Stadt Cavaillon überschrieben – im Austausch für eine lebenslange Versorgung mit Charentais. Die runde Melone mit einer kleinen Spitze am Stielansatz hat eine grün-weiße Schale mit leichter Rillenmaserung und wird zwischen 1,5 bis 3 kg schwer. Das orangefarbene Fleisch ist super saftig, süß und hat ein intensives Melonenaroma. Die Charentais-Melone ist sehr rasch reif und kann mehrmals im Jahr geerntet werden. Eine überreife Frucht erkennst du leicht am bräunlichen Stielansatz.

AO-OO-Naga-Shima-Uri

Nein, ist das kein Tippfehler. Es ist eine Züchtung aus Japan, deren Name sich aus der Form und Zucht ergibt. Du kannst sie in Sie braucht ein zu den Seiten offenes Gewächshaus, da sie direkte Sonne nicht mag. Die Melone mit dem verrückten Namen ist walzenförmig und mit grünen Streifen bestückt. Das hellgrüne Fruchtfleisch schmeckt eher mild, hat eine klassische Kürbiskonsistenz und enthält sehr große Kerne. Sie möchte am liebsten im Dunkeln reifen, denn so kann sie in Ruhe nachreifen. In Sonnenlicht oder bei Zimmertemperatur verdirbt sich dagegen in wenigen Tagen.

Honeymoon Melone

Die Honeymoonmelone gehört zu den Edelsorten. Ihr kräftiges orangenes Fruchtfleisch hat einen herrlichen Honigmelonengeschmack, der sich bei jedem Biss im Mund entfaltet. Die angenehme Süße harmoniert hervorragend zu einem nussigen Schinken. Auch pur ist sie als leichter Sommersnack ein echter Leckerbissen.

Honeymoon Melone
Melonensorte Honeymoon

Tigermelone

2022 ist das Jahr des Tigers im asiatischen Kalender! Warum nicht passend eine Tigermelone der Zuckermelonenart servieren? Diese Sorte gehört zu den ältesten kultivierten Melonenarten der Welt! Ihre orangefarbene Schale trägt markante helle Tigerstreifen. Das gelb-orange Fruchtfleisch mit kleinem Kernfeld ist saftig und klebrig. Im Geschmack ist sie sehr zuckrig und süß. Die Tigermelone kann mehrmals im Jahr reifen und dabei einen Durchmesser von bis zu 25 cm erreichen. Unangeschnitten ist sie mehrere Tage haltbar.

Sugar Baby Gold

Sie macht ihrem Namen alle Ehre! Die Sugar Baby Gold wird häufig als die „süßeste Melone der Welt“ betitelt. Wer sie schon einmal probiert hat, kann die intensive Süße bestätigen. Das orangene Fruchtfleisch hat eine eher knusprige Textur, weshalb sie den gewissen „Biss“ hat.

Sugar Baby Gold
Sugar Baby Gold Melone

Gandalf

Ja, der von Herr der Ringe. Die Züchter waren solche Fans von Tolkiens Werk, dass sie die Melone nach ihrer Lieblingsfigur tauften. Die runde, 1 bis 3 kg schwere Melone erkennst du an ihrer grau-orangenen Schale mit dezenten grünen Streifen. Das knallig orangene Fruchtfleisch duftet sehr süß und hat ein feines, zuckriges Honigaroma. Perfekt für alle Süßmäuler! Ein weiterer Pluspunkt: Sie ist sehr genügsam und anspruchslos im Anbau. Angeschnitten solltest du sie innerhalb von 2 Tagen verzehren.

Leckere Melonenrezepte findet du hier:

Yubari King

Sie gehört zu den teuersten Melonensorten und wächst nur auf Hokkaido, der großen Nordinsel Japans. Bis zu 20.000 Dollar wurden für ein einziges Exemplar gezahlt – dabei ist sie auch nicht länger haltbar als andere Melonensorten. Auch optisch ist sie nicht besonders auffällig. Wie andere Cantaloupe-Melonen auch hat sie eine orange Schale mit feiner Netzstruktur und kürbisfarbiges Fruchtfleisch. Im Geschmack ist sie jedoch erstaunlich würzig, fast scharf. Sie erinnert etwas an karamellisierte Chili. Und noch etwas ist besonders: Auf der Melone ist ein Patent angemeldet, sie darf nur in Yubari, einer Kleinstadt auf Hokkaido, angebaut werden. Andernfalls muss sie anders benannt werden.

Waikiki-Melone

Aloha! Die Melone die an einen herrlichen Surfstrand erinnert gehört ebenfalls zur Gattung der Zuckermelone. Die Melone sticht durch ihre lachsorange Farbe und ihrem intensiv süßen Geschmack hervor. Besonders in Kombination mit einem salzigen Schinken ist sie super lecker. Jedoch auch pur ist sie ein herrlicher Sommersnack.

Snowball-Melone

Die Snowball-Melone sticht in der Obstabteilung besonders hervor. Kein Wunder, denn dank ihrer weißen Schale und den unregelmäßig grünen Punktierungen erinnert sie an ein Dino-Ei. Ihren Ursprung findet die Zuckermelone in Japan. Mittlerweile wird sie aber auch in China, Südamerika und sogar in Spanien angebaut. Ihr Geschmack erinnert an Honig mit einer leichten Karamellnote. Leider gibt es das süße Ding nur für kurze Zeit.

Melonensorte Melone Snowball
Melonensorte Snowballmelone

Jenny Lind

Die Jenny Lind ist eine uralte französische Honigmelone, welche nach einer schwedischen Opernsängerin benannt ist. Ihre Schale ist orange-braun, grün marmoriert, grob benetzt und hat einen kleinen Turban. Ihr Fruchtfleisch hingegen ist grün und hat einen ziemlich süßen Geschmack. Die 0,5 bis 1,5 kg schwere Zuckermelone ist perfekt für alle Anfänger im Melonenanbau-Game. Denn sie trägt auch im nicht so warmen Sommer.

Minnesota Midget

Klein aber fein: Die Minnesota Midget wird nur 10 cm groß. Dafür wächst sie nicht besonders schnell und wird am liebsten in beheizten Gewächshäusern angebaut. Ihre gelb-grüne Schale ist mit einer starken Netzzeichnung verziert. Ihr orangefarbenes Fruchtfleisch ist süß im Geschmack jedoch leider nicht besonders aromatisch.

Limettenmelone

Limette oder Melone? Die Limettenmelone, auch Limemelon genannt, vereint beides. Den süßlichen Geschmack von Melone und das erfrischende Aroma der Limette. Neben ihrem einzigartigen Geschmack hat die süße Frucht aber noch mehr zu bieten. Eine ganze Menge Vitamin C! Sie tut also auch unserem Immunsystem richtig gut. Ihren Ursprung findet sie in Taiwan in einem professionellen Saatzuchtunternehmen, welches auf die Zucht außergewöhnlicher Sorten spezialisiert ist.

Melonensorte Limelone
Melonensorte Limettenmelone oder auch Limelone

Interessante Themen