Auf den Punkt gebracht:

  • sowohl gekaufter als auch selbstgemachter Hummus lässt sich einfrieren
  • Öl verhindert das Austrocknen
  • langes Einfrieren mindert den Geschmack
  • nach dem Auftauen etwa 5 Tage haltbar

Video-Tipp

Hummus auf Vorrat

Kaum ein veganer Dip lässt sich so abwechslungsreich kombinieren. Hummus schmeckt auf dem Frühstücksbrötchen genauso lecker wie zum Gemüse beim TV-Abend. Bleibt mal etwas Hummus übrig oder möchtest du dir Vorräte anlegen, dann lässt er sich ganz einfach einfrieren. Egal, wie du ihn am liebsten genießt, mit unserer Anleitung kannst du dich jederzeit auf den leckeren Snack freuen.

Hummus einfrieren – die Anleitung

Hummus lässt sich super easy einfrieren. Wie das geht, erfährst du in den folgenden Schritten:

  1. Verwende einen luftdicht verschließbaren Behälter, das trägt zum Erhalt des Geschmacks bei.
  2. Beim Gefrieren dehnt sich der Hummus aus. Daher solltest du zwischen der oberen Schicht und dem Deckel ausreichend Platz lassen.
  3. Eine dünne Schicht Öl verhindert ein Austrocknen. Achte jedoch auf die Menge, damit der Hummus nicht zu ölig wird.
  4. Wie bei allen Lebensmitteln, die du einfrierst, ist es hilfreich, wenn du dir das Datum auf dem Behälter notierst. Den Hummus solltest du nach spätestens 4 Monaten verbrauchen.
Hummus vor dem Einfrieren mit Öl bedecken

Tipp: Verteile größere Mengen auf verschiedene Behälter, dann kannst du ihn in kleinen Portionen genießen.

Frischen Hummus einfrieren

Wie lange der Hummus haltbar ist und wie gut er nach dem Auftauen schmeckt, hängt auch davon ab, in welchem Zustand du ihn einfrierst. Dafür sollte er möglichst frisch sein. Friere außerdem keinen Hummus ein, den du bereits zum Dippen verwendet hast. Hierin können sich noch Krümel vom Brot oder Reste vom Gemüse befinden. Das ist ebenfalls nicht gut für den Erhalt des frischen Geschmacks und die Haltbarkeit nach dem Einfrieren.

Karotte in Hummus dippen

Ob du für das Einfrieren selbstgemachten oder gekauften Hummus verwendest, spielt dabei aber keine Rolle. Außerdem gilt: je kürzer du ihn im Tiefkühlfach aufbewahrst, desto weniger Geschmack geht verloren.

Hummus auftauen und genießen

Idealerweise stellst du den Hummus zum langsamen Auftauen am Tag vorher in den Kühlschrank. Rühre ihn vor dem Essen gründlich um, damit das enthaltene Öl wieder vollständig mit der Masse vermengt wird. Hast du alle Tipps zum Einfrieren befolgt, schmeckt er nun wieder köstlich frisch und ist etwa 5 Tage haltbar.

Du willst für den nächsten Hummus-Hunger gewappnet sein? Dann schau dir unbedingt unser Rezept zum Hummus selber machen an. Für die Farbenfrohe unter euch gibt es auch noch ein leckeres Rezept für pinken rote Bete Hummus.