Zutaten:

Portionen:

4
Für das Carpaccio
800 gRote oder bunte Bete
1 TLKreuzkümmel
1 Lorbeerblatt
½ TLTL Piment, ganz
1 ELSalz
1 TLPfefferkörner
1 ELHonig
1 Thymianzweig
1 Estragonzweig
Rucola Feta Salat
2 ELOrangen Marmelade
2 ELWeißweinessig
1 ELAhornsirup
75 mlOlivenöl
500 gRucola
1 Grapefruit
200 gFeta
10 gPinienkerne

Zubereitung:

Rote Bete vorbereiten

  1. Blätter der Roten Bete abschneiden. Die Gewürze gemeinsam mit der roten Bete in einen Topf mit Wasser geben. Für 30-60 Minuten kochen, bis die Rüben weich sind.

Tipp: Um zu prüfen, ob die Rote Bete schon weich ist, kannst du mit einer Rouladen-Nadel oder einem spitzen Messer vorsichtig hinein stechen. Kommst du ohne Probleme bis zur Mitte der Bete, dann ist sie weich.

  1. Rote Bete abgießen und in Eiswasser abschrecken. Die Schale zieht sich durch die Kälte zusammen und lässt sich einfach abpellen.
  1. Schale mit den Händen vorsichtig von den Rüben pellen und in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln.
  1. Auf einem Teller kreisförmig anrichten und mit dem Honig bestreichen. Salzen und pfeffern. Die Kräuter abzupfen, fein hacken und ebenfalls darüber geben.

Achtung: Der Saft der roten Bete ist sehr färbend und färbt nicht nur die Hände schnell rot. Trage deshalb am besten Handschuhe und Schürze.

Rucola Feta Salat

  1. Für das Orangendressing die Grapefruit filetieren. Dafür die Schale herunterschneiden, so dass die weiße Haut vollständig entfernt wird.
  1. Nun mit einem scharfen Messer reihum zwischen die weißen Häute der einzelnen Segmente schneiden und die Filets herauslösen.
  1. Den Saft dabei auffangen und mit Marmelade, Essig, und Ahornsirup in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Pürierstab mixen. Pürierstab langsam nach oben ziehen und dabei langsam das Öl hineinlaufen lassen. So lange weiter mixen, bis sich alles miteinander verbunden hat.

Tipp: Wer keinen Pürierstab zur Hand hat, kann alle Zutaten in ein Schraubglas oder ähnliches geben und kräftig schütteln, bis eine sämige Konsistenz entsteht.

  1. Rucola waschen und trocknen. Dressing darüber geben, gut vermischen und auf das Carpaccio geben. Anschließend den Feta darüberbröseln. Grapefruits auf dem Salat anrichten.
  2. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten und über den Teller streuen.

eat empfiehlt:

Achte darauf, dass die roten Rüben vor dem Kochen nicht verletzt werden, damit sie im Wasser nicht ausbluten.

Rote Bete Carpaccio ist eine tolle fleischlose Alternative zur herkömmlichen Variante. Und dabei noch viel gesünder. Wer das rote Bete Carpaccio besonders in Szene setzen möchte, kann Ringelbete oder bunte Bete verwenden. Denn das gibt noch mal einen besonderen Hingucker. Wenn es jedoch mal schneller gehen soll: Einfach vorgegarte und geschälte rote Bete verwenden. Diese ist jedoch nicht so aromatisch wie frische Bete.

Bewerte dieses Rezept: