Zutaten:

Portionen:

2
2 Eier
250 mlMilch
1 ELZucker
Prise Salz
4 Toastscheiben
50 gButter
2 TLZimt

Zubereitung:

Schritt 1

Zuerst Eier, Milch, Zucker und etwas Salz mit einem Schneebesen verrühren.

Schritt 2

Die Toastscheiben darin einlegen, sodass sie gut mit Flüssigkeit vollgesaugt sind. Währenddessen die Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze zergehen lassen.

Toastscheibe einweichen

Schritt 3

Die eingeweichten Toastscheiben dann in die Pfanne geben und von beiden Seiten für je 3-4 Minuten goldbraun braten.

Tipp: Die eingelegten Toastscheiben benötigen viel Butter damit sie sich perfekt färben.

Schritt 4

Den Armen Ritter zum Schluss mit etwas Zimt und Zucker verfeinern und servieren.

Armen Ritter mit Zucker und Zimt verfeinern

Abrunden kannst du das leckere Toastbrot mit etwas Marmelade oder einer klassischen Vanillesauce. Wer nicht der süße Typ ist, sondern eher auf herzhafte Speisen steht, kann das Toast auch mit Schinken und Käse belegen und genießen.

Woher stammt der Name?

Der Begriff „Armer Ritter“ ist auf das Mittelalter zurückzuführen. Lediglich reiche Kämpfer konnten sich eine fleischlastige Ernährung leisten. Die ärmere Bevölkerung hingegen musste ihre Energie aus anderen fettreichen und günstigen Speisen ziehen.

Armer Ritter
Armer Ritter nach DDR Rezept

Du kannst von unseren DDR-Klassikern nicht genug bekommen? Dann probiere mal unser DDR Würzfleisch vom Huhn! Ein weiterer nostalgischer Dauerbrenner ist unser leckerer DDR Quarkstollen.