Auf den Punkt gebracht:

  • Einfrieren original verpackt möglich
  • tiefgefroren 6 Monate haltbar
  • Mozzarellascheiben vorfrieren
  • Auftauen bei Zimmertemperatur

Video-Tipp

Mozzarella einfrieren

Kaum zu glauben, aber Mozzarella eignet sich auf verschiedene Weisen super zum Einfrieren. Wenn du ein paar Hinweise beachtest, kann dabei nichts schief gehen.

Mozzarella originalverpackt einfrieren

Ist die Packung noch verschlossen, kannst du den Käse einfach mit der Verpackung ins Gefrierfach legen. Taue ihn bei Bedarf bei Zimmertemperatur auf. Möchtest du die Lake nicht mit einfrieren, nimmst du den Käse aus der Packung und gibst ihn in eine luftdichte, gefriergeeignete Verpackung.

Käse originalverpackt in den Froster geben

Angebrochene Kugel einfrieren

Ist der Käse bereits aus der Originalverpackung heraus, kannst du den Mozzarella selbst einlegen: Fülle einen Gefrierbeutel mit Wasser und Salz, gib den Rest Käse hinein und verschließe den Beutel. Achte darauf, dass keine Luftbläschen mehr vorhanden sind, wenn du dann den Mozzarella einfrieren möchtest.

Mozzarella in Scheiben einfrieren

Besonders zeitsparend ist es, wenn du auf vorgeschnittene Mozzarellascheiben zurückgreifen kannst. Dafür folge einfach dieser Anleitung:

  1. Kugel in Scheiben schneiden und auf ein Tablett mit Backpapier nebeneinander legen, sodass sie sich nicht berühren.
  2. Zum Vorfrieren 1 Stunde in den Gefrierschrank geben.
  3. Die Scheiben zusammen in Gefrierbeutel oder Dosen geben und einfrieren. Die dabei Tüte mit dem Datum zu versehen.

Haltbarkeit und Auftauen

Tiefgefroren ist Mozzarella bis zu 6 Monate haltbar. Den Mozzarella einlegen oder originalverpackt einfrieren, erhöht diese Zeitspanne auf 9 Monate. Lasse den Käse bei Bedarf dann bei Zimmertemperatur auftauen.

Tipp: Noch eingefrorene Kugeln eignen sich hervorragend zum Raspeln über selbst gemachte Pizza.

Tomate Mozzarella hast du satt? Probiere doch unseren sommerlichen Graupensalat mit Mozzarella. Easy zubereitet und mindestens genauso lecker.