Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht:

  • beste Möglichkeit über Nacht im Kühlschrank
  • Auftauen auch im Wasserbad oder in Mikrowelle möglich
  • Geflügel nur langsam und schonend auftauen aufgrund Salmonellengefahr
  • Rind und Schwein weniger empfindlich

Fleisch richtig auftauen

Gerade beim Auftauen von Fleisch kann viel schiefgehen. Deswegen wagen sich so viele nicht daran. Trotzdem das Einfrieren sehr praktisch ist. Das Fleisch ist so sehr viel länger haltbar und behält, wenn man es richtig auftaut, sein volles Aroma und seine Saftigkeit.

Fleisch auftauen im Kühlschrank

Die gängigste und bekannteste Methode, um Fleisch aufzutauen, ist die, das Fleisch über Nacht in den Kühlschrank zu legen. Es geht umso weniger Flüssigkeit im Fleisch verloren, je länger der Auftauprozess andauert. So bleibt das Fleisch weiterhin schön saftig. Wichtig ist, dass du das Fleisch beim Auftauen mit einer Folie oder einem Tuch abdeckst. So vermeidest du, dass das Fleisch die Geschmäcker der anderen im Kühlschrank befindlichen Lebensmittel annimmt. Wer möchte schon ein Stück Fleisch, das nach Käse schmeckt. Oder umgekehrt. Nach 10-12 Stunden, je nach Dicke deines Fleischstückes, sollte es aufgetaut sein. Das typische Aroma und die Saftigkeit des Fleisches bleibt durch den schonenden Tau-Vorgang fast komplett erhalten.

Anleitung:

  1. Das Fleisch aus der Verpackung nehmen und in ein Sieb der auf einen Rost legen.
  2. Sieb bzw. Rost über eine Schüssel, einen Topf oder einen tiefen Teller hängen. So kann die Flüssigkeit gut abtropfen.
  3. Das Fleisch dann mit Folie oder einem Tuch abdecken. So nimmt es keine Gerüche im Kühlschrank an.
  4. Nun über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.

Dein Stück Fleisch sollte vor dem Braten Zimmertemperatur haben. So erreichst du ein perfektes Ergebnis und kannst das volle Aroma genießen.

Tipp: Das Geschirr, welches mit dem rohen Fleisch in Kontakt war, sollte gründlich mit heißem Wasser abgewaschen werden. Bakterien werden durch das Einfrieren nicht abgetötet und gerade bei Hähnchen oder Hackfleisch besteht eine gewisse Salmonellengefahr, der man dadurch gut vorbeugen kann.

Fleisch auftauen: 3 schnelle Methoden

Manchmal muss es einfach schnell gehen. Für den Fall der Fälle gibt es 3 Methoden, mit deren Hilfe du Fleisch zügig auftauen kannst:

In der Mikrowelle

Guck dir deine Mikrowelle mal genau an. Die meisten haben eine Auftaufunktion. Mit dieser musst du das Fleisch nur einige Minuten lang erwärmen und dein Fleisch ist aufgetaut. Aber du musst unbedingt darauf achten, dass die Leistung der Mikrowelle nicht zu hoch eingestellt ist. In den allermeisten Fällen sind 180 Watt vollkommen ausreichend. Ansonsten gart das Fleisch vorzeitig.

Anleitung:

  1. Tiefgefrorenes Fleisch auf einen mikrowellenfesten Teller oder in eine mikrowellenfeste Schale legen. Wenn möglich portionieren.
  2. Den Teller bzw. die Schale in die Mikrowelle stellen.
  3. An der Mikrowelle die Auftaufunktion wählen und den Timer auf 8 Minuten stellen.
  4. Ist das Fleisch nach der Zeit Innen noch roh, das Tauwasser abgießen und nochmals in die Mikrowelle geben.
Fleisch in der Mikrowelle auftauen

Auftauen im wärmenden Wasserbad

Wenn du Fleisch auftauen willst, kannst du dies auch in einem Wasserbad tun. Das geht um einiges schneller als im Kühlschrank. Dazu legst du das in Folie oder in einem verschließbaren Beutel eingepackte Fleisch etwa für 1 Stunde in kaltes Leitungswasser. Kaltes Wasser deswegen, da du durch zu warmes oder sogar heißes Wasser das Fleisch angaren könntest. Jedoch können bei dieser Methode leider die Aromen und die Struktur des Fleisches leiden.

Fleisch in das Wasserbad geben

Profitipp: Trick 17

Kaum zu glauben, aber wahr. Mit 2 Töpfen ist Fleisch in Windeseile aufzutauen. Dazu stellst du den einen Topf auf den Kopf und legst das tiefgekühlte Fleisch auf den Boden des Topfes. Den zweiten Topf füllst du mit Wasser und stellst diesen dann auf das Fleisch. Das Metall leitet die Kälte des Fleisches ab und nach gerade einmal 5-10 Minuten ist dein Fleisch aufgetaut und lässt sich sofort zubereiten.

Fleisch auftauen bei Zimmertemperatur

Besser nicht! Es klingt zwar nach einer besonders schonenden Variante. Aber für Fleisch ist es keine Alternative. Bei Zimmertemperatur fühlen sich Bakterien und Keime einfach zu wohl und können sich so im Fleisch perfekt ausbreiten. Dadurch verändert sich nicht nur das Aroma, es kann sogar komplett verderben. Zusätzlich besteht die hohe Wahrscheinlichkeit, dass das Fleisch beim Auftauen sehr schnell bei Zimmertemperatur austrocknet. Also lieber die Finger davon lassen.

Rind, Schwein oder Geflügel?

Um Fleisch richtig auftauen zu können, musst du nach den Fleischsorten unterscheiden. Geflügel, Rind oder Schwein, da gibt es Unterschiede zu beachten und je nach Fleischsorte bestimmte Verhaltensweisen beim Fleisch auftauen zu beachten.

Geflügel richtig auftauen:

Das Fleisch von Geflügel ist besonders anfällig für Salmonellen und andere Bakterien. Darum musst du beim Fleisch auftauen, ganz besonders aufpassen. Es muss langsam und schonend aufgetaut werden. Somit fällt die Mikrowelle als Möglichkeit zum Fleisch auftauen raus. Die beste Methode, um Geflügel aufzutauen, ist die, das Fleisch mehrere Stunden im Kühlschrank zu lagern. Für rund 500 g Fleisch benötigst du etwa 6 Stunden Zeit, damit das Geflügel gut aufgetaut ist. Danach solltest du das Geflügel sofort verarbeiten. Anders als bei Rind oder Schwein solltest du das Geflügel, bis du es weiter verarbeitest, immer im Kühlschrank lagern. Das Lagern bei Zimmertemperatur, ist es auch noch so kurz, ist aufgrund der Salmonellengefahr nicht zu empfehlen.

Unsere liebsten Rezepte mit Geflügel:


Rind richtig auftauen:

Das Fleisch vom Rind ist weitaus weniger empfindlich als Geflügel. Du kannst es im Kühlschrank, in der Mikrowelle oder im Wasserbad richtig auftauen. Beachte nur, dass das Fleisch nicht im eigenen Saft liegt. Am besten legst du das Fleisch vom Rind nicht auf einen Teller, sondern in ein Sieb oder auf einen Rost. So kann der Fleischsaft ablaufen, ohne dass das Fleisch drin liegt.

Schwein richtig auftauen:

Beim Fleisch vom Schwein verhält es sich wie beim Rind. Es ist relativ unempfindlich und du kannst das Fleisch vom Schwein sogar in der Mikrowelle oder mit dem Profitipp zwischen den Töpfen richtig auftauen.

Unsere besten Rezepte mit Schwein:

Lammfleisch richtig auftauen:

Lammfleisch ist zwar in der Zubereitung recht einfach, jedoch ist das richtige Auftauen nicht ganz so simpel. Es verhält sich ähnlich wie Geflügel und sollte langsam über Nacht im Kühlschrank aufgetaut werden. Taust du es zu schnell auf, kann es leider zu starken Geschmacksveränderungen kommen.

Tipp: Vor dem Auftauen muss Geflügel, Rind und Co. natürlich erstmal in den Frost. Wir erklären dir, wie du Fleisch richtig einfrierst.

FAQ

Wie lange dauert das Auftauen?

Die Auftaudauer hängt von der Auftaumethode ab. In der Mikrowelle dauert es wenige Minuten. Im Wasserbad sollest du pro Kilo Fleisch 30-45 Minuten einplanen. Das Auftauen im Kühlschrank beansprucht hingegen mehrere Stunden.

Wie geht es nach dem Auftauen weiter?

Aufgetautes Fleisch aus dem Kühlschrank sollte vor der Verarbeitung zunächst Zimmertemperatur erreichen. Fleisch aus Mikrowelle und Wasserbad hingegen sollten besser direkt verarbeitet werden.



Rezeptideen & Wissen satt