Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht

  • Arbeitshöhe = Arbeitsplatte + Korpus + Sockel
  • ideale Arbeitshöhe der Küche abhängig von Körpergröße und Nutzungsverhalten
  • passende Arbeitshöhe wichtig für einfaches und schmerzfreies Arbeiten
  • Kompatibilität mit Küchengeräten muss berücksichtigt werden
  • Standardhöhe: gute 90 cm

Errechnung der Arbeitshöhe

Ob die erste eigene Küche oder Küchenrenovierung – bei der Planung der Arbeitshöhe gilt es einiges zu beachten. Standardmaße von 86-87 cm aus den 90er-Jahren sind inzwischen überholt. Eine übliche Höhe liegt aktuell bei 90-93 cm. Da die Menschen unterschiedlich groß sind und eine Küche auf verschiedene Weise nutzen, gibt es viele Variablen in der Kalkulation. Die Arbeitshöhe errechnest du dabei aus der Addition folgender Komponenten:

  • Arbeitsplattenstärke
  • Küchenkorpushöhe
  • Sockelhöhe
ideale Arbeitshöhe für die Küchenplatte

Warum ist die Höhe wichtig?

Selbst eine einfache Küche kostet ordentlich Geld und du willst sie über Jahre täglich oft mehrfach nutzen. Wählst du eine für dich passende Arbeitshöhe, entlastest du deinen Rücken und alle Arbeiten bei der Essenszubereitung fallen dir leichter. Schließlich möchtest du viele Jahre Freude an deiner Traumküche haben.

Arbeitshöhe in der Küche

Damit du lange beschwerdefrei in deiner Küche im Stehen arbeiten kannst, wird üblicherweise in Küchenstudios die Höhe deines angewinkelten Ellenbogens zum Boden gemessen. Deine ideale Arbeitshöhe liegt dann etwa 10-15 cm unter diesem Maß. Alternativ gibt es eine Körpergrößentabelle mit statistisch errechneten passenden Höhen der Arbeitsfläche.

KörpergrößeKochfeldArbeitshöhe
155 cm79 cm 85 cm
160 cm84 cm90 cm
165 cm87 cm93 cm
170 cm89 cm95 cm
175 cm91 cm97 cm
180 cm94 cm100 cm
185 cm97 cm103 cm
190 cm100 cm106 cm
ideale Arbeitshöhe für die Küchenplatte

Gute Höhe für mehrere Nutzer

Nicht nur du allein werkelst gerne in der Küche? Ihr seid zu zweit oder auch die Kids helfen gerne? Dann wird die Planung der perfekten Arbeitshöhe etwas schwieriger. Vor allem, wenn der Größenunterschied mehr als 15 cm variiert, lässt sich nur schwer ein gutes Mittelmaß finden. Hier solltest du dich bei der Planung nach dem Hauptnutzer richten.

Tipp: Für Kids sind kleine Hocker oder Holztritte ideal, um auf Augenhöhe mit den Großen zu sein. Eine weitere kostspielige Alternative sind höhenverstellbare Arbeitsplatten. Die mittels eines Motors zu bewegende Platte funktioniert aber nur bei Inseln oder Flächen ohne Wasseranschluss oder Geräte.

Unterschiedliche hohe Arbeitsbereiche

Als zusätzliche Annehmlichkeit empfinden manche einen niedrigeren Kochbereich. Dadurch hast du eine bessere Sicht in die Töpfe. Für alle anderen Arbeiten ist eine höhere Arbeitsfläche besser, um nicht gebückt dazustehen. Optisch wirken variierende Arbeitshöhen in vielen Küchen jedoch unruhiger als eine durchgängige Zeile.

Tipp: Wenn du lieber im Sitzen arbeitest, bietet sich ein kleiner Tisch oder eine ausziehbare oder herausklappbare Platte mit Stuhl oder Hocker an, sodass du sitzend ganz bequem dein Gemüse schnippeln kannst.

Arbeitsplattenstärke

Die Wahl der Arbeitsplatte hängt stark von deinem Budget und deinen Wünschen an Funktionalität und Optik ab. Große, weitläufige Küchen vertragen eher dickere Platten als kleine. Vor allem das Material beeinflusst die Arbeitsplattenstärke. Mit ihrer Höhe hast du aber eine einfache Möglichkeit, deine gesamte Arbeitshöhe in der Küche zu beeinflussen. Die Auswahl ist sehr groß:

  • Besonders dünne Arbeitsplatten: 1,6-2,5 cm
  • Standardplatten, zum Beispiel aus dem Baumarkt: 2,8 cm
  • Klassische Küchenarbeitsplatten: 3,8-4 cm
  • Moderne Arbeitsplatten: 5-8 cm
Dicke Arbeitsplatte

Achtung: Das bündige Einbauen eines Herdes oder einer Spüle erfordert je nach Hersteller bestimmte Mindest- oder Maximaldicken von Arbeitsplatten.

Küchenkorpus

Küchenmöbel haben meist die Standardhöhe von 80 cm zuzüglich Füße. Einige Hersteller bieten davon abweichende Höhen von 71-78 cm oder 85-90 cm an. Die Maxikorpusse bieten dir den größten Stauraum, sind aber teurer.

Bedenke: Ab einer Korpusunterbauhöhe von 85 cm wird auch eine XL-Spülmaschine benötigt, wenn es eine vollintegrierte Version sein soll.

Sockelhöhe

Er verbindet den Boden mit dem Korpus und versteckt die Beine, auf der die Möbel stehen. Hier sind alle möglichen Zwischenhöhen denkbar, denn: Die Füße unter Küchenschränken können individuell mehr oder weniger in die Höhe gedreht werden. Wem das noch nicht reicht, kann ein Brett unterlegen. Folgende Dinge solltest du bei der Wahl der Sockelhöhe beachten:

  • Das Ausklappen einer handelsüblichen Spülmaschine benötigt mindestens 10 cm
  • Damit man mit Schuhen nicht an die untere Küchenfrontkante stößt, solltest du mindestens 10 cm einplanen
  • Je niedriger der Sockel, desto stärker musst du dich zur untersten Schrankebene bücken
  • Ein Sockel höher als 15 cm sieht proportional zum Korpus optisch sehr unausgewogen aus

Tipp: Benötigst du aufgrund deiner Größe eine besonders hohe Arbeitsfläche, kalkuliere die Höhe nicht so sehr mit dem Sockel, sondern investiere aus optischen Gründen lieber in einen Maxikorpus und eine dicke Arbeitsplatte.

Du suchst noch mehr nützliche Infos zur Küchenplanung? In unserem Magazin zeigen wir dir auch, wie du deine Küchenaufteilung richtig planst.

Rezeptideen & Wissen satt