Wie viel ist 1 Stück Butter in Gramm?

Die vor allem in älteren Rezepten zu findende Angabe "1 Stück Butter" klingt ziemlich ungenau. Dabei ist damit ein bestimmtes Gewicht gemeint, dass man nur kennen muss. Du fragst dich also, was 1 Stück Butter in Gramm ist? Wir decken auf, um welches Gewicht es sich dabei handelt.

Wie viel wiegt ein Stück Butter in Gramm
Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht:

  • Gewicht für 1 Stück Butter ist 250 Gramm
  • manchmal bis 9 Gramm weniger enthalten
  • kleine Abweichungen bei den Verpackungen zulässig („Mittelwertprinzip“)
  • amerikanische Maßeinheit stick = 113 Gramm

Gewicht eines Stück Butters

Bei uns wird Butter standardmäßig in Packungsgrößen von 250 Gramm verkauft. Diese Packungen sind bei allen Herstellern gleich groß, egal ob es sich um Markenprodukte oder solche vom Discounter handelt. Folglich wiegt 1 Stück Butter immer 250 Gramm. Wird für ein Rezept beispielsweise 1/2 Stück Butter gebraucht, entspricht das dann 125 Gramm.

Rein rechtlich ist es seit einigen Jahren erlaubt, von 250 Gramm Standardgewicht für Butter abzuweichen. Auf diese Weise können sogenannte „Mogelpackungen“ entstehen: Man glaubt, die üblichen 250 Gramm zu kaufen, dabei wiegt die Butter nur 200 Gramm. Was auf den ersten Blick günstiger aussieht, kann also im Endeffekt teurer sein.

Tipp: Auf manchen Verpackungen ist außen das Gewicht der Butter mit kleinen Strichen in 50 Gramm-Abschnitten markiert. So muss die Butter nicht extra abgewogen werden, sondern kann praktischerweise entlang dieser Markierungen abgeschnitten werden.

Abweichungen erlaubt

Manchmal kommt es vor, dass ein handelsübliches Stück Butter ausgepackt, keine 250 Gramm wiegt. Bis zu 4 Gramm weniger sind recht häufig. Zwar handelt es sich bei dem aufgedruckten Gewicht immer um die Nettofüllmenge, also das Gewicht der Butter ohne die Verpackung, was bedeutet, dass diese eben nicht mitgewogen werden darf. Allerdings gilt für Fertigverpackungen wie Butter das „Mittelwertprinzip“. Das bedeutet, dass die Nettofüllmenge im Durchschnitt nicht unterschritten werden darf, bei einzelnen Packungen aber schon. Sind in einer Produktionseinheit der Butter durchschnittlich 250 Gramm pro Päckchen enthalten, dürfen einzelne Stücke bis zu 9 Gramm weniger wiegen. In bis zu 2 Prozent der Verpackungen wird sogar eine noch größere Abweichung vom Gesetzgeber toleriert – bis zu 18 Gramm weniger sind in diesen Päckchen einer Charge erlaubt.

Was so wenig klingt, kann sich ganz schön summieren – vor allem dann, wenn man mehrere Male ein Päckchen erwischt, in dem 18 Gramm weniger Butter enthalten sind. Jegliche Beschwerden beim Hersteller oder Verbraucherschutz über dieses Mindergewicht sind aber sinnlos: Verbraucher müssen es leider so hinnehmen, wie es ist.

Stück Butter in Gramm
Dieses Stück Butter weist eine geringe Abweichung von 2 Gramm auf.

Tipp: Wenn du beim Backen wirklich sicher sein möchtest, dass du die exakte Menge Butter verwendest, solltest du das Stück Butter nachwiegen und gegebenenfalls noch ein paar Gramm von einem zweiten Stück hinzuzugeben.

Die US-Variante

Vielleicht hast du auch schon einmal in einem amerikanischen Rezept die Angabe „stick butter“ gelesen. Damit ist die in den USA übliche Maßeinheit für Butter gemeint – sie entspricht nicht den bei uns üblichen Gramm. Damit beim Backen nichts schief geht, musst du vorher wissen, wie viel Gramm Butter für das Rezept benötigt werden. Aus unserer Tabelle können die richtigen Zahlen ganz einfach abgelesen werden:

StickGramm
1/428
1/256
1113
1,5170
2226
Umrechnung Stick in Gramm

Du hast noch mehr Unklarheiten bezüglich des Gewichts in Rezeptangaben? Wir erklären dir noch weitere Gewichtsangaben:

Probiere unsere passenden Rezepte

Das könnte Dich auch interessieren

Scroll Up