Auf den Punkt gebracht

  • grobkörnige, geräucherte Wurst
  • besteht meist aus Schweinefleisch
  • Mettenden, Knackwürste, Kochwurst – viele Namen, eine Wurst
  • je nach Geschmack braten oder langsam erhitzen
  • erwärmen im Eintopf verleiht zusätzliches Aroma

Mettenden, Kochwurst und Co.

Wie nun die korrekte Bezeichnung für die köstlichen Mettwürstchen ist, können wir dir nicht verraten. Ob du sie nun Mettenden, Knackwurst oder Kochwurst nennst, hängt wohl davon ab, in welcher Region du lebst. Vermutlich findest du noch viele weitere Bezeichnungen für die grobkörnige Räucherwurst. Klar ist aber, dass es sich meist um das gleiche Produkt handelt, das deinen Gemüsesuppen oder köstlichen Grünkohlgerichten im Winter eine leckere würzige Note verpasst.

Und was genau sind diese Mettenden?

Wie auch beim Namen unterscheiden sich die Herstellungsarten und Zutaten von Region zu Region ein wenig. Meist aber bestehen sie aus vorgekochtem, zerkleinertem Schweinefleisch oder manchmal aus magerem Rindfleisch und Fett. Ordentlich gewürzt mit Salz, Pfeffer und Kümmel wird das Fleisch typischerweise in Naturdärmen abgefüllt und anschließend geräuchert.

Mettenden

Video-Tipp

Mettenden wie zubereiten?

Zwar können die meisten Arten der Mettwürstchen roh gegessen werden und sind damit schon verzehrfertig. Ein vorheriges Braten oder Erhitzen im Wasser macht sie aber noch aromatischer und schmackhafter. Und das sind die 3 Möglichkeiten für das richtige Zubereiten:

  1. Bringe die Mettenden bei 80 Grad im Wasserbad auf die richtige Temperatur. Vermeide jedoch plötzliche und zu viel Hitze im Topf, da die Mettwürstchen aufplatzen können.
  2. Lege sie in den Eintopf oder die Suppe und erhitze sie langsam darin.
  3. Richtig knusprig werden sie, wenn du sie in der Pfanne anbrätst und in Scheiben geschnitten dem Gericht zugibst.

Tipp: Dem Eintopf oder Suppen verleihen Mettenden beim Zubereiten ein würziges Aroma, wenn du sie darin erwärmst.

Kochzeit

Die Kochzeit richtet sich meist nach der Länge der Mettenden und die besagt: 15-20 Minuten sind ausreichend.

Ran an den Herd

Neugierig geworden? Hier haben wir ein paar Möglichkeiten für dich, womit sich die Mettwürstchen besonders gut zubereiten lassen: 

  • Gemüseeintöpfe wie Bohnen- oder Möhreneintopf
  • Suppen, z.B. Kartoffelsuppe oder viele weitere Gemüsesuppen nach Geschmack
  • Grünkohl
  • Bratkartoffeln
Omas Grünkohleintopf
Grünkohleintopf

Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Mettenden schmecken zu allen Gerichten, die du dir mit einer würzigen Fleischbeilage vorstellen kannst.