Auf den Punkt gebracht:

  • Fisch abkühlen lassen
  • Luftdicht im Kühlschrank lagern
  • vor dem Verzehr auf mindestens 70° Celsius erwärmen
  • maximal 1 bis 2 Tage im Kühlschrank lagern

Kann ich Fisch wieder aufwärmen?

Fische und andere Meerestiere verfügen über einen hohen Eiweiß- und Wasseranteil. Grundsätzlich verderben Lachs und Co. auf Grund dieser Eigenschaften schneller als andere Lebensmittel. Mit dem Kochen wird dieser Prozess zwar entschleunigt, allerdings nicht gestoppt. Dennoch kannst du auch Fischgerichte ein zweites Mal aufgewärmt werden. Grundlage dafür ist lediglich die richtige Lagerung und die Einhaltung einiger Vorgaben beim Aufwärmen. Werden diese Vorgaben nicht erfüllt, können sich die Keime einfach und schnell verbreiten. Der Fisch verdirbt und sollte auf keinen Fall trotzdem verzehrt werden. Im schlimmsten Fall droht in der Folge eine Lebensmittelvergiftung. Sofern du bei der Lagerung und beim Aufwärmen deines Gerichtes einige Dinge beachtest, steht dem Verzehr allerdings nichts im Wege. Wie genau du vorgehen kannst, findest du im nächsten Abschnitt.

Video-Tipp

Lachs & Co. aufwärmen

Meerestiere bieten viele wichtige Proteine für den menschlichen Körper. Daher nimmt er bei vielen einen wichtigen Platz in der Ernährung ein. Verzehrst beim Abendessen nicht das gesamte Gericht, stellt sich die Frage, ob du die Reste auch am Folgetag noch essen kannst. Mit unserer Anleitung kannst du Fisch bedenkenlos wieder aufwärmen:

Beim aufwärmen auf die Temperatur achten
Beim Erwärmen des Fisches musst du auf die richtige Kerntemperatur achten.
  1. das Gericht bei Zimmertemperatur und ohne Deckel abkühlen lassen
  2. den abgekühlten Fisch in einen verschließbaren Behälter umfüllen
  3. Behälter schließen und im Kühlschrank lagern
  4. den Fisch im Backofen, auf dem Herd, oder in der Mikrowelle aufwärmen
  5. Fisch auf mindestens 70° Celsius erwärmen

Im Anschluss an das Aufwärmen nach der oben beschriebenen Anleitung kannst du den Fisch verzehren.

Tipp: Hast du keinen verschließbaren Behälter zur Hand, eignet sich auch ein Teller mit, welcher mit Frischhaltefolie abgedeckt wird.

Du hast mehr Lachs gekauft als du für dein Gericht benötigst und hast ihn eingefroren? Wir zeigen dir wie du Lachs schonend auftauen kannst.