Auf den Punkt gebracht

  • in Pfanne oder Backofen rösten
  • vor dem Rösten gut abtrocknen
  • mit verschiedenen Gewürzen verfeinern
  • getrocknete Kichererbsen vorher einweichen

Was du brauchst

  • Kichererbsen (getrocknet oder Konserve)
  • neutrales Pflanzenöl (nur so haften die Gewürze)
  • Gewürze nach Wahl
  • Pfanne oder Backofen

Tipp: Anstelle eines neutralen Öls kannst du auch beispielsweise Olivenöl verwenden. Es besitzt einen besonderen Eigengeschmack und gibt das Aroma beim Rösten an die Hülsenfrüchte weiter.

Kichererbsen im Ofen rösten

  1. eingelegte Kichererbsen abwaschen und abtropfen lassen
  2. mit  Geschirrtuch abtupfen
  1. Backofen auf 180°C vorheizen
  2. Kichererbsen auf Backblech verteilen
  3. mit 1 EL Öl, Salz, Gewürzen vermischen
  4. 30 Minuten lang goldbraun rösten
  5. abkühlen lassen und anschließend genießen

Verwendest du getrockenete Hülsenfrüchte, musst du sie vorher einweichen. Anschließend kochst du sie für 20 Minuten in Wasser auf. Den Sud schüttetest du danach einfach weg. Die leckeren Eiweißlieferanten sind gar, wenn du sie mit einer Gabel einstechen kannst. Nachdem du sie trocken getupft hast, kannst du sie wie oben beschrieben rösten.

Hinweis: Auch das Abtupfen der eingeweichten Hülsenfrüchte ist übrigens von großer Bedeutung. Sind sie vereinzelt noch nass, werden sie deshalb auch unter starker Hitzezufuhr nicht knusprig.

Kichererbsen in Pfanne rösten

Deine Kichererbsen kannst du auch in der Pfanne rösten. Genau genommen handelt es sich hierbei eher ums Braten, da beim Rösten normalerweise kein Öl verwendet wird. Jedoch wird das Ergebnis mit Öl besser, da die Kichererbsen leckerer schmecken und eine knusprigere Hülle bekommen. Hierbei kannst du folgendermaßen vorgehen:

  1. Kichererbsen dazu wie oben beschrieben vorbereiten (Schritt 1 + 2)
  2. Öl in Pfanne erhitzen
  3. Hülsenfrüchte nach kurzer Zeit hinzufügen
  1. beim Rösten ständig umrühren
  2. dann Hitze reduzieren
  3. etwa 20 Minuten goldgelb rösten
  4. Gewürz nach Wahl hinzufügen und dann gut vermischen

Kichererbsen aufpimpen

Salz ist dir zu langweilig? Beim Rösten und Verfeinern von Kichererbsen sind deiner Fantasie dabei keine Grenzen gesetzt. Du kannst dich mit allen Gewürzen austoben, die deine Gewürzsammlung so hergibt. Wie wäre es zum Beispiel mit:

  • Chiliflocken
  • Koriander
  • Kreuzkümmel
  • Thymian
  • Paprikapulver
  • Pfeffer
  • Kurkuma
  • Curry

Tipp: Nach Belieben kannst du dir dafür auch deine eigene Gewürzmischung zusammenstellen.

Teile diesen Beitrag: