Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht:

  • Unterschied zwischen kleinen und großen Tassen
  • manche Rezepte mit amerikanischen Cups
  • Normalerweise kleine Tasse mit 150 Milliliter Inhalt
  • 1 Tasse Mehl etwa 100 Gramm
  • 1 Cup Mehl etwa 130 Gramm

Verwirrende Angaben

Klar, mit Milliliter und Gramm kennen sich alle, die gerne backen oder kochen, bestens aus. Die meisten benutzen zum Abwiegen meist eine exakt funktionierende Küchenwaage. Die kann auch je nach Bedarf auf die benötigte Einheit umgeschaltet werden. Sind im Rezept Tassen als Mengenbezeichnung angegeben, wird es schon ein bisschen schwieriger. Schließlich hat nicht jede Tasse den gleichen Inhalt. Und welche Tasse ist überhaupt gemeint: eine kleine oder eine große? Zudem gibt es auch Rezepte, die mit amerikanischen Cups arbeiten – wieder eine andere Tassengröße mit deutlich mehr Inhalt als bei einer deutschen Tasse.

Die „Standardtasse“

Keine Sorge, ganz so kompliziert ist es dann Gott sei Dank doch nicht! Mit 1 Tasse ist im Regelfall eine kleine Tasse gemeint, in die etwa 150 Milliliter Wasser oder andere Flüssigkeiten passen. Je nach Zutat sind das natürlich unterschiedlich viel Gramm, da nicht jede Zutat gleich schwer ist. Von volumenreicheren Lebensmitteln wie zum Beispiel Mehl oder Puderzucker passen also weniger Gramm in die Tasse als von volumenärmeren wie Zucker oder Reis.

Mit 1 Tasse ist gemeint:

  • flüssige Zutaten (Wasser, Milch, Saft, …): 150 Milliliter
  • Öl: 150 Gramm
  • Mehl: 100 Gramm
  • Zucker: 150 Gramm
  • Reis (roh): 130 Gramm
  • Speisestärke und Kakaopulver: 90 Gramm
  • Puderzucker: 100 Gramm
So viele ml/g passen in eine Standardtasse
In die „Standardtasse“ passen beispielsweise etwa 130g Reis

Amerikanische Cups

Wie fast alles in den USA, sind auch die Tassen dort ein bisschen größer als bei uns: In die amerikanische Tasse passen ziemlich genau 235 Milliliter. Spezielle Cup-Messbecher sind auch hierzulande erhältlich. Die meisten amerikanischen Backrezepte arbeiten mit Cups als Mengenangaben, du kannst die Zutaten aber natürlich auch ganz einfach abwiegen.

Mit 1 Cup sind gemeint:

  • flüssige Zutaten (Wasser Milch, Saft, …): 235 Milliliter
  • Öl: 235 Gramm
  • Mehl: 130 Gramm
  • Zucker: 215 Gramm
  • Reis (roh): 205 Gramm
  • Speisestärke und Kakaopulver: 140 Gramm
  • Puderzucker: 135 Gramm
amerikanische Cups
205g Reis passen in amerikanische Cups

Ganz einfach: Becherkuchen

Sicher kennst du auch so ein gelingsicheres Rezept, bei dem schlicht und einfach ein leerer Becher als Messbecher genutzt wird. Ob von im Rezept verwendeter Sahne oder Joghurt oder eben mit einem anderen leeren Gefäß – mit dem Becher werden alle benötigten Zutaten abgewogen beziehungsweise eher abgemessen. Da braucht man sich gar keine Gedanken zu machen, wie viel Gramm oder Milliliter in den Becher passen. Da alles zueinander im richtigen Mengenverhältnis steht, kannst du dazu ein Gefäß beliebiger Größe verwenden: kleine Tasse = kleiner Kuchen, amerikanischer Cup = größerer Kuchen.

Tipp: Die Backzeit sollte man bei einem Becherkuchen stets im Auge behalten. Je größer die Tasse, die zum Abmessen verwendet wird, desto länger muss der Kuchen im Ofen bleiben.

Lust auf einen kleinen Tassenkuchen? Probiere gern unseren Schoko-Tassenkuchen mit Nutella!

Rezeptideen & Wissen satt