Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht:

  • Lebensmittelknappheit führt zur Erfindung der Currywurst
  • Ursprünge liegen in Berlin
  • Bratwurst oder Fleischwurst als Grundzutat
  • Berlinerin entwickelt Rezept für Currysauce

Aus der Not heraus

Wer an Berlin denkt, hat sicher erst einmal das Brandenburger Tor vor Augen. Jedoch hat die Currywurst in der Metropole nicht nur Tradition, sie hat hier auch ihre Wurzeln. Weil in der Nachkriegszeit große Lebensmittelknappheit herrschte, wurden einfache Brühwürste produziert. Diese legten den Grundstein für das beliebte Fast-Food-Gericht.

Patentiertes Saucenrezept

Die Berlinerin Herta Heuer entwickelte Ende der 40er-Jahre an ihrem Imbissstand eine Sauce aus Tomatenmark und Curry. Diese Sauce gab der Currywurst ihren Namen und wurde so berühmt, dass Frau Heuer sie patentieren ließ. Namhafte Unternehmen versuchten vergebens, ihr das Rezept abzukaufen. Daher gibt es heute viele unterschiedliche Varianten des Rezeptes für die Currysauce. Hier findest du unser Rezept für die perfekte Currywurst Sauce.

Currywurst Sauce

Regionale Unterschiede

Vermutlich würde sich das Ruhrgebiet gerne als Erfinder der Currywurst sehen. Dabei steht die dortige Zubereitung dem Berliner Rezept in nichts nach. Diese unterscheiden sich vor allem in der Art der Wurst mit der die Currywurst zubereitet wird. Eine Currywurst sollte nicht gepökelt oder geräuchert sein. Am ehesten eignen sich Bratwurst und Fleischwurst, ähnlich einer Bockwurst.

Und so wird sie in Deutschland gegessen:

Berlin: Hier wird eine Fleischwurst mit oder ohne Darm serviert. Diese ähnelt einer Bockwurst und ist meist recht zart. In mundgerechte Stücke geschnitten und mit einer ordentlichen Menge Currysauce landet sie neben der Portion Pommes auf dem Teller.

Fleischwurst für Currywurst

Ruhrgebiet: Grundlage für ein Gericht mit Currywurst ist eine gegrillte Bratwurst. Damit ist sie würziger als die Fleischwurst. Auch hier schmeckt sie am besten in kleinen Stücken mit Sauce und Pommes.

Bratwürste für Currywurst

Bayern: Auch hier ist die klassische Currywurst an sämtlichen Imbissständen und in Restaurants zu finden. Es liegt nahe, dass sie auch mal traditionell aus Weißwurst zubereitet wird. Dazu kann typisch bayerisch Rotkohl oder Sauerkraut gegessen werden.

Beliebte Speise

Vermutlich gehen die vielen Meinungen auseinander, wenn es darum geht, welche Wurst eine echte Currywurst ausmacht. Heute ist sie eines der beliebtesten Fast-Food-Gerichte deutschlandweit.

Tipp: Die Zubereitung von Currywurst ist nicht schwer. Um herauszufinden, welche Wurst perfekt ist und deinen Geschmack trifft, bereite sie dir zuhause doch mal selbst zu.

Rezeptideen & Wissen satt