Auf den Punkt gebracht:

  • bei Umluft auf mittlerer Schiene
  • gefroren nie direkt in den Backofen
  • frisch 1 Stunde pro kg bei 120 °C + Vorbacken
  • Tasse mit Wasser im Backofen gibt knusprige Kruste
  • Aufwärmen in Alufolie

Traditioneller Genuss

Natürlich enthält Leberkäse weder Käse noch Leber – lediglich der Form, Farbe und Konsistenz verdankt die Spezialität ihren Namen. In einigen Regionen wird er auch als Fleischkäse bezeichnet.
Leberkäse-Brät erhältst du beim Metzger oder bereitest es selbst zu. Unser Rezept für selbstgemachten Leberkäse wird dir dabei helfen. Achte bei gekauftem Brät darauf, dass du die Kühlkette nicht unterbrichst. Am besten verarbeitest du es spätestens einen Tag nach dem Kauf.
Die meisten Metzgereien oder Fleischtheken im Supermarkt bieten das Brät sogar bereits fertig in Backschalen an. Du kannst die Masse aber auch selbst in eine gefettete Auflaufform umfüllen.

Leberkäse Backzeit

Video-Tipp

Frischen Leberkäse backen

Wenn du Leberkäse selbst backen möchtest, zeigen wir dir hier, wie’s geht und wie lange die richtige Backzeit im Ofen ist.

  1. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen
  2. Leberkäse auf mittlere Schiene geben
  3. 15 Minuten vorbacken, dann Hitze auf 120 °C reduzieren
  4. bei 120°C für 1 Stunde pro kg Leberkäse backen
  5. Nach dem Backen 10 Minuten in der Form ruhen lassen

Zum Schluss schneidest du den Leberkäse nach Bedarf und kannst ihn servieren. Er ist warm und kalt ein echter Genuss.

Tipp: Wenn du eine besonders knusprige Kruste haben willst, stelle nach dem Vorbacken eine feuerfeste Tasse mit Wasser neben die Auflaufform.

Gefrorenen Leberkäse backen

Das Brät kannst du auch gefroren kaufen oder selbst problemlos einfrieren, falls du es nach dem Kauf nicht sofort verarbeiten kannst. Dann solltest du aber darauf achten, dass du es vor dem Backen im Kühlschrank auftaust. Das dauert mehrere Stunden, daher gibst du den Fleischkäse am besten über Nacht in den Kühlschrank. Danach kannst du den Leberkäse mit der entsprechenden Backzeit ganz einfach backen, wie oben beschrieben.

Tipp: Mache aus deinem Backofen einen Dampfgarer und stelle eine große Schale Wasser unten in den Backofen während der gesamten Backzeit! So verhinderst du trockene Außenseiten.

Gebackenen Leberkäse einfrieren

Der Leberkäse bekommt frisch gebacken die beste Kruste. Ist er tiefgefroren, verhindern die Eiskristalle, dass der Leberkäse schön knusprig wird. Deshalb solltest du ihn langsam im vorgeheizten Backofen bei 100°C etwa 1 Stunde pro Kilogramm Fleisch erwärmen. Bei zu hohen Temperaturen wird er außen verbrennen und innen immer noch tiefgefroren sein. Falls du ein Fleischthermometer hast, kannst du mit diesem testen, ob der Fleischkäse verzehrbereit ist. Ideal ist eine Kerntemperatur von 60 bis 70°C.

Leberkäse Backzeit


Schnelle Küche gefällig? Schneide den gefrorenen Fleischkäse in Scheiben und verpacke sie einzeln in Alufolie. So brauchen sie nur etwa 15 Minuten im Ofen. Decke die letzten 5 Minuten die Oberseite auf, um ein wenig Röstaroma zu erhalten!