Auf den Punkt gebracht:

  • Früchte vor dem Auspressen rollen oder kneten
  • Vollreife Früchte geben den meisten Saft
  • Früchte für Maximalergebnis kurz gefrieren

Saftausbeute im Überblick

Hättest du gedacht, dass ausgerechnet die kleine Limette den meisten Saft abgibt? Sie besteht zu 85% aus Wasser und hat die dünnste Schale – daher ist sie der Spitzenreiter als Saftproduzent. Aufgrund der dünnen Schale und der Größe ist natürlich auch die Limette der kleinste Nenner, wenn du den Abrieb der Schalen benötigst. Was Orange und Zitrone im Vergleich zu bieten haben, siehst du in dieser Tabelle:

ZitrusfruchtSaft in mlSaft in EL Schalenabrieb in g
Zitrone50-603-45
Orange80-1005-76
Limette90-1108-92
Limette auspressen

Video-Tipp

Tipps zum Auspressen

Wenn du über eine Zitronenpresse verfügst, kannst du es dir leicht machen: durchschneiden, auspressen, fertig. Wieviel Saft du aus einer Orange bekommst, hängt aber auch von der Vorbereitung der jeweiligen Frucht ab. Mit diesen Tipps holst du das Maximum aus deinem Obst!

  1. Reife Früchte kaufen

Sind die Limetten noch sehr hart, fehlt ihnen Reife und folglich auch Saft. Achte bereits beim Kauf auf reife Früchte und auf die Herkunft – es sollten Saisonfrüchte sein, da diese den meisten Fruchtsaft enthalten. Eine richtig gute, reife Zitrusfrucht erkennst du daran, dass sie leicht duftet, sich wie ein Radiergummi eindrücken lässt, aber nicht matschig ist!

  1. Friere die Frucht kurz ein

Durch den Frost dehnen sich das Wasser aus und die Zellwände platzen. Taust du die Zitrone oder Limette dann wieder auf, sind die Zellwände kein Hindernis mehr beim Saft auspressen. Du sparst dir Kraft und erhältst auch noch mehr Output!

  1. Orange & Co ausrollen

Rolle die Zitrone, Grapefruit etc. mit etwas Druck auf deiner Küchenplatte oder dem Schneidebrett hin- und her. So machst du das Fruchtfleisch kaputt und erleichterst das Auspressen.

  1. Der Länge nach aufschneiden

Um ein Maximum an Saft aus der Limette zu erhalten, halbiere sie nicht quer – es sei denn, du presst sie über einer Zitruspresse aus. Hast du keine zur Hand, musst du die Oberfläche der Früchte vergrößern. Schneide daher die Frucht immer der Länge nach auf und viertele sie nach Möglichkeit.

Bio und Größe

Wieviel Saft die Zitrone letztendlich gibt, ist natürlich auch von ihrer Größe abhängig – aber nicht nur! Eine kleine, etwas schrumpelige Bio-Zitrone gibt möglicherweise mehr Saft als die makellos gelbe, riesige Variante vom Supermarkt. Gespritzte, also chemisch behandelte Zitrusfrüchte haben oft eine sehr dicke Schale. Sie sehen super aus, sind aber oft weniger intensiv. Brauchst du die Früchte hauptsächlich für eine dekorative Speisengestaltung, ist das gut – kommt es auf das Aroma und den Inhalt an, greife besser zu den nachhaltigeren Produkten.

Achtung: Auch Bio-Orange & Co solltest du vor dem Abraspeln von Abrieb oder Zesten kurz unter heißem Wasser von möglichen Schadstoffen befreien!

Nachhaltige Schale

Wenn du Orange, Limette und Zitrone optimal ausbeuten willst, dann ziehst du zuerst Zesten von der Schale, um perfekte Cocktail- und Tortendekoration zu erhalten. Was du nicht für Zesten brauchst, nimmst du als Abrieb und nutzt es zum Backen. Dann presst du die Früchte aus – und zum Abschluss nimmst du die ausgepressten Schalen und verwendest sie für leckeres Infused Water oder stellst sie für ein schönes Dufterlebnis in den Kühlschrank.

Orangenschale abreiben

Übrigens: Auch zum Putzen für Edelstahlflächen oder als Bio-Entkalker sind die Schalen perfekt geeignet!