Auf den Punkt gebracht:

  • Drucktest durchführen
  • harte Avocados sind ungiftig
  • in Mikrowelle oder Backofen weichmachen
  • in Papiertüte lagern

Avocado zu hart?

Falls du dich mit Avocados nicht so gut auskennst und nicht weißt, ob deine Avocado noch zu hart zum Weiterverarbeiten ist, dann solltest du einfach einen Drucktest machen. Drücke dazu einfach an ein paar Stellen vorsichtig mit dem Daumen in die Schale. Wenn die Avocado leicht nachgibt, ist sie reif. Fühlt sie sich noch sehr hart an und gibt nicht nach, dann ist die Avocado unreif und du solltest unsere Tipps anwenden, um die Avocado weich zu machen.

Außerdem kannst du sehen, ob deine Avocado reif ist, indem du den Stiel entfernst. Hat die Avocado im Inneren eine schöne satte grüne Farbe, dann ist die Frucht reif genug. Falls die Farbe noch sehr hell ist, dann ist die Frucht noch unreif.

Stiel entfernen

Video-Tipp

Harte Avocado giftig?

Harte Avocados sind ungiftig und können daher ohne Bedenken verzehrt werden. Jedoch ist der Geschmack von unreifen Avocados anders als der von reifen Avocados. Außerdem haben unreife Avocados keine schöne cremige und buttrige Konsistenz. Das Verarbeiten von harten Avocados gestaltet sich ziemlich schwierig, weshalb du die Avocado zunächst reifen lassen solltest, bevor du sie zubereitest.

Harte Avocados

Avocado weich machen

Damit du nicht tage- oder wochenlang warten musst, bis deine Avocado weich ist, haben wir für dich 3 Tricks, wie die Avocado blitzschnell und ohne viel Aufwand weich wird.

Im Backofen nachreifen

Du kannst deine harte Avocado in Alufolie einpacken und im Backofen bei 150°C für 10 bis 15 Minuten nachreifen lassen. Hole sie dann aus dem Ofen und teste, ob sie schon weich genug ist. Falls nicht, gibst du sie einfach nochmal ein paar Minuten in den Ofen.

Avocados im Ofen backen
Zum Nachreifen im Ofen die Avocado in Alufolie wickeln.

Tipp: Avocado kannst du auch warm genießen.

In der Mikrowelle nachreifen

Wenn es noch schneller gehen soll, schneidest du die Avocado auf, entfernst den Kern und gibst sie bei niedriger Wattzahl für etwa 3 Minuten in die Mikrowelle. Auch dann solltest du wieder einen Drucktest machen und schauen, ob die Avocado schon weich genug ist und sie andernfalls nochmal in die Mikrowelle geben.

Avocado in Papiertüte reifen lassen

Wenn du etwas mehr Zeit hast und deine Avocado nicht direkt benötigst, kannst du sie in eine Papiertüte geben und dort etwa 3 Tage reifen lassen. Durch die Papiertüte wird Ethen ausgeschüttet, welches den Reifeprozess der harten Avocado beschleunigt. Verstärkt wird dieser Prozess, indem du einen Apfel oder eine Banane mit in die Papiertüte packst, da das Obst ebenfalls Ethen produziert.

Auf der Suche nach leckeren Avocado Rezepten? Dann probiere unbedingt unser Rezept für selbstgemachte Guacamole.