Auf den Punkt gebracht:

  • Kunststoffverpackung nicht zum Einfrieren geeignet
  • Qualitätsverlust, sprödes Plastik und Gefrierbrand droht
  • Hackfleisch nach Kauf sofort aus Verpackung nehmen
  • in Gefrierbeutel oder andere gefriergeeignete Dose füllen
  • Fettgehalt des Fleisches bestimmt, wie lange haltbar im Gefrierfach

Video-Tipp

Abgepacktes Hackfleisch einfrieren

Hackfleisch ist einfach zu verarbeiten, jedoch speziell bei der Aufbewahrung. Durch seine vergrößerte Oberfläche ist es besonders anfällig für Keime. Frisch eingekauft beim Metzger solltest du es kühl lagern und innerhalb von 24 Stunden verarbeiten. Kaufst du abgepacktes Hackfleisch im Supermarkt, ist es bei durchgehend kühler Lagerung länger haltbar und behält auch seine ansprechend rote Farbe. Das wird ermöglicht durch die Schutzgasatmosphäre, durch die die Keimungsprozesse verlangsamt werden.

Richtig verpackt, perfekt gelagert

In den allermeisten Fällen bekommst du abgepacktes Hackfleisch in einer Kunststoff-Verpackung zu kaufen. Zum Einfrieren ist diese definitiv nicht geeignet. Durch die frostige Kälte wird das Plastik mit der Zeit spröde und brüchig. So können sich im Inneren Eiskristalle bilden, die zu Gefrierbrand führen. Zusätzlich kann sich das im Inneren der Verpackung befindliche Schutzgas negativ auf das Fleisch auswirken. Es verdirbt so schneller und schmeckt ranzig.

abgepacktes Hackfleisch einfrieren

So kannst du Hackfleisch ohne einen Farb- oder Geschmacksverlust perfekt einfrieren. Schnell und einfach:

Hackfleisch einfrieren Anleitung

  1. Hackfleisch nach dem Einkauf sofort aus Verpackung nehmen
  2. in einen Gefrierbeutel oder gefriergeeignetes Behältnis füllen
  3. mit aktuellem Datum versehen und sofort einfrieren

Tipp: Damit das Hackfleisch schneller auftaut, drücke es im Gefrierbeutel platt und friere es so flach wie möglich ein. Die genaue Anleitung dazu findest du hier.

Eile geboten

Natürlich könntest du denken, warum kannst du das Hackfleisch nicht auch erst nach zwei bis drei Tagen im Kühlschrank einfrieren. Warum das nicht zu empfehlen ist, ist schnell und einfach erklärt. Auf den Verpackungen ist meist eine Kühltemperatur von max. 2 bis 4 Grad Celsius angegeben. Jedoch haben die meisten Kühlschränke eine Temperatur von 5 bis 7 Grad Celsius. Aufgrund dieser Temperaturunterschiede ist das Hackfleisch deutlich kürzer haltbar als angegeben wird, und die Keime würden sich so umso schneller vermehren können. Es ist einfach sicherer, wenn du das ältere Hackfleisch lieber nicht einfrierst und einfach auf frisches Hackfleisch zurückgreifst. So wird es nicht zu einer Gefahr für deine Gesundheit.

Einfrieren auf Zeit

Wie lange du abgepacktes Hackfleisch einfrieren kannst, ohne an Qualität einzubüßen, hängt vom Fettgehalt des Fleisches ab.  Ist das Fleisch eher mager wie vom Rind oder Geflügel, ist das Einfrieren bei einer Temperatur von -18 Grad Celsius bis zu 3 Monate möglich. Hast du eher Hackfleisch mit einem höheren Fettgehalt gekauft, wie vom Schwein oder gemischtes Hack vom Rind und Schwein, solltest du es maximal für 1 Monat einfrieren. Ob du nun abgepacktes Fleisch oder frisches vom Metzger gekauft hast, das Auftauen bleibt gleich.

Hackfleisch auftauen Anleitung:

  1. Hackfleisch aus Gefrierfach nehmen und in den Kühlschrank legen
  2. ausgetretene Flüssigkeit weggießen und Fleisch sofort verarbeiten
  3. Fleisch für mindestens zwei Minuten auf 70 Grad Celsius erhitzen
Hackfleisch und Zwiebeln anbraten