Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht:

  • Je frischer eingefroren, desto weniger leidet die Qualität
  • Auch verarbeitetes Fleisch lässt sich einfrieren
  • Die Einfrierdauer ist abhängig von der Fleischsorte
  • Vakuumieren verhindert Gefrierbrand und erhöht die Haltbarkeit

Frisches Fleisch einfrieren

Je früher du dein Fleisch einfrierst, desto besser. Ganz frisch gekauftes, am besten auch ungewürztes Fleisch eignet sich am besten. Gehe dabei in folgenden Schritten vor:

  1. Nimm das Fleisch aus der Verpackung von Metzger oder Supermarkt
  2. Tupfe das Fleischstück mit einem Küchenpapier trocken
  3. Entferne mögliche Verunreinigungen
  4. Packe es in einen Gefrierbeutel
  5. Sauge wenn möglich mit einem Strohhalm oder einem Vakuumiergerät die Luft ab
  6. Verschließe den Beutel luftdicht zur Vermeidung von Gefrierbrand
Fleisch vakuumieren.

Tipp: Friere Fleischportionen einzeln in mehrere Gefrierbeutel ein, damit du immer nur die benötigte Menge entnehmen und auftauen kannst.

Haltbarkeiten von verschiedenen rohen Fleischsorten

Abhängig von der Frische zum Einfrierzeitpunkt halten sich verschiedene rohe Fleischsorten unterschiedlich lang im Gefrierfach. Hier ein Überblick:

FleischsorteHaltbarkeit
Rindfleisch10-12 Monate
Kalbfleisch9-10 Monate
Schweinefleisch (mager)maximal 8 Monate
Schweinefleisch (fetthaltig)maximal 4 Monate
Hackfleisch (mager)bis zu 3 Monate
Hackfleisch (fetthaltig)maximal 1 Monat
Geflügel8-10 Monate
abgepacktes Gehacktes
mageres Hackfleisch hält sich etwa 3 Monate im Tiefkühlfach

Wie lange kann man verarbeitetes Fleisch einfrieren?

Bei Gästen kann man sich schnell mal bei der Fleischmenge verrechnen. Oder der Hunger fiel kleiner aus als vermutet. Doch kein Problem – auch bereits gekochtes oder gebratenes Fleisch kannst du ganz einfach einfrieren:

  1. Dein Fleisch sollte vollkommen durchgegart sein
  2. Lass das Fleisch auf Zimmertemperatur abkühlen
  3. Schneide Braten oder große Stücke in kleinere Portionen oder Scheiben (es ist so praktischer, sie für den passenden Bedarf zu entnehmen und es taut schneller auf)
  4. Verpacke die Fleischstücke (wenn vorhanden inklusive Marinade/Soße) in einen Gefrierbeutel oder einen gut zu verschließenden, gefriertauglichen Behälter
  5. Auch hier verhindert das Vakuumieren Gefrierbrand
  6. Verarbeitetes Fleisch solltest du maximal ein halbes Jahr einfrieren.

Wichtig: Bereits fertig gebratenes Gefriergut am besten im Kühlschrank auftauen und anschließend noch einmal kurz durcherhitzen, um mögliche Bakterien oder bei Geflügel Salmonellen abzutöten.

Längere Haltbarkeit von TK-Fleisch

Abhängig von der Sorte und dem Fettgehalt hält sich eingefrorenes Fleisch problemlos mehrere Monate im Gefrierschrank. Allerdings beeinflussen folgende Dinge diese Zeit:

  • Die Lagertemperatur sollte niemals höher als -18 Grad Celsius sein, da es sonst verderben kann.
  • Roh und naturbelassenes Fleisch ist länger haltbar als in Kombination mit Gewürzen, Soßen oder Marinaden. Die verändern nämlich die Konsistenz des Fleisches.
  • Das Wegschneiden von Fett verlängert ebenfalls die Haltbarkeit.
  • Vakuumieren erhöht deutlich die Haltbarkeit, da Gefrierbrand verringert oder verhindert wird.

Problem: Gefrierbrand

Dieser Begriff bezeichnet ausgetrocknete Stellen an deiner TK-Ware. Gefrierbrand an sich ist nicht gefährlich. Dein Fleisch schmeckt jedoch nicht mehr so gut, da es Feuchtigkeit verloren hat und die Konsistenz zäh wird. Gefrierbrand entsteht, wenn du Gefriergut nicht luftdicht verschlossen oder den Gefrierbeutel immer wieder geöffnet hast, um Einzelteile zu entnehmen.

Hieran erkennst du Gefrierbrand:

  • Weiße bis grau-braune Flecken an der Oberfläche bei Schweinefleisch
  • Weiße Flecken bei Geflügel
  • Grau-braune Flecken bei Rind- und Hackfleisch
Gefrierbrand Fleisch
Gefrierbrand bei Hackfleisch

Achtung: Verdorbenes Fleisch erkennen

Fleisch kann aus verschiedenen Gründen auch in deinem Gefrierfach verderben. Besonders ausgeprägter Gefrierbrand kann ein Anzeichen dafür sein, dass die Kühlkette für eine Weile unterbrochen wurde und sich gesundheitsgefährdende Bakterienkulturen gebildet haben. Allerdings riecht unangenehm erst verwestes Fleisch, daher ist bei großflächigem Gefrierbrand immer Vorsicht geboten!

Tipp zum Auftauen: Taue dein Stück Fleisch schonend im Kühlschrank im Gefrierbeutel über mehrere Stunden auf, damit es schön saftig bleibt. Wie du Geflügel, Rind & Co. richtig auftaust, zeigen wir dir in unserem Beitrag.

Rezeptideen & Wissen satt